Turnhalle für 150.000 Euro modernisiert und aufgewertet

Foto in der sanierten Sporthalle (von rechts): Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann, Schulleiterin Michaela Bernges, Amtsleiter Schul- und Liegenschaftsverwaltung Matthias Eckhardt und Hausmeister Ottmar Pretsch.

Birstein
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Haidefeldschule im Birsteiner Ortsteil Hettersroth befindet sich in einem vorbildlichen Zustand.

Davon hat sich kürzlich Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann (CDU) bei einem Besuch gemeinsam mit Amtsleiter Matthias Eckhardt persönlich überzeugt. Anlass war der Abschluss der Sanierung der Turnhalle an der Schule für Lernhilfe, für die der Main-Kinzig-Kreis rund 150.000 Euro eingesetzt hat.

Wie Ottmann beim Rundgang mit Schulleiterin Michaela Bernges erkennen konnte, werden hier nicht nur die Inneneinrichtung und die Gebäude, sondern auch die Außenanlagen pfleglich behandelt. Vor mehr als zehn Jahren war die Schule für rund 2,5 Millionen Euro umfassend saniert worden. „Es ist erfreulich zu sehen, dass die Investitionen und Anstrengungen auf diese Weise gewürdigt werden“, betonte der Kreisbeigeordnete. In diesem Zusammenhang dankte er auch dem verantwortlichen Hausmeister Ottmar Pretsch für seine engagierte Arbeit.

„Wir betrachten die Schule nicht nur als einen Ort der Wissensvermittlung, sondern auch als Lebensraum für unsere Schülerinnen und Schüler“, schilderte Schulleiterin Bernges den zentralen Ansatz beim Umgang mit den rund 70 Kindern und Jugendlichen. Für das Kollegium gehe es daher neben einer guten fachspezifischen Ausbildung auch um ein offenes und freundliches Schulklima, das geprägt ist von Respekt, Wertschätzung und Höflichkeit zwischen den beteiligten Personen. Mit der Modernisierung und Aufwertung der Sporthalle seien die Voraussetzungen dafür nun noch einmal  verbessert worden. Denn vor allem die eingebaute Kletterwand erfreue sich großer Beliebtheit bei den Schülerinnen und Schülern. Zudem wurden moderne Fenster eingebaut, Lamellenjalousien angebracht, der Sportboden erneuert, eine ballwurfsichere Akustikdecke eingebaut und eine textile Prallschutzwand montiert.

Auch in Sachen Digitalisierung ist die Haidefeldschule aufgrund der Unterstützung durch den Main-Kinzig-Kreis als Schulträger weit fortgeschritten, ergänzt Kreisbeigeordneter Ottmann. So sind alle Klassen der Förderschule unter anderem mit Tabletcomputern ausgestattet. Auch diese moderne Ausstattung werde nach Auskunft von Schulleiterin Bernges mit guten Erfahrungen im Unterricht eingesetzt und sei inzwischen eine unverzichtbare Aufwertung.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2