Birstein: Umleitung wegen Straßenbauarbeiten

Birstein
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Derzeit erfolgt im östlichen Wetterau- und nördlichen Main-Kinzig-Kreis eine umfassende Straßenbaumaßnahme. Die B 275 zwischen Gedern und Grebenhain/Hartmannshain sowie die B 276 zwischen Grebenhain/Hartmannshein und Birstein bedarf einer Erneuerung. Um die damit unweigerlich verbundenen Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmenden möglichst in vertretbarem Rahmen zu halten, wird die Gesamtmaßnahme in sechs einzelne Bauabschnitte unterteilt. Damit einher gehen auch unterschiedliche Umleitungsstrecken.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

umelitgedernbi.jpg
umelitgedernbi1.jpg

Bereits Anfang Mai dieses Jahres wurde mit den Bautätigkeiten auf dem Abschnitt von Gedern nach Hartmannshain begonnen. Diese Arbeiten konnten, nicht zuletzt aufgrund des guten Zusammenspiels aller am Bau Beteiligten, zügig umgesetzt werden. Für die Verkehrsteilnehmenden bedeutet dies zunächst eine spürbare Erleichterung, da die bestehende Vollsperrung auf der B 275 in Kürze, voraussichtlich bis zum Ende dieser Woche, wieder aufgehoben werden kann.

Ein wichtiges Zwischenziel ist somit deutlich früher als geplant erreicht. Daher kann bereits zum Ferienbeginn in den nächsten Bauabschnitt gewechselt werden. Ab kommenden Montag, den 19.07.2021 starten die Straßenbauarbeiten also auf dem Streckenabschnitt der B 276 zwischen Grebenhain/Hartmannshein und Birstein. Im sogenannten Bauabschnitt 2 a und 2 b werden die Straßenbauarbeiten zunächst in einem Abschnitt südlich und dann in einem Abschnitt nördlich von Wüstwillenroth abgewickelt. Die Erreichbarkeit des Ortsteils Wüstwillenroth ist damit immer mindestens aus einer Fahrtrichtung gegeben.

Der Bauablauf gliedert sich wie folgt: Vorweg wird im Bereich zwischen dem Ortsausgang Wüstwillenroth und dem Abzweig der K 912 nach Mauswinkel begonnen. Die Arbeiten auf diesem Streckenabschnitt sind aller Voraussicht nach bis Ende Juli 2021 eingetaktet. Im Anschluss erfolgen die Bautätigkeiten auf der freien Strecke zwischen Lichenroth und Wüstwillenroth. Hierbei wird von einer ca. dreiwöchigen Bauzeit ausgegangen, also bis voraussichtlich Mitte/Ende August 2021. Daran schließt sich der Bauabschnitt 3 an. Die Verkehrsteilnehmenden werden hierzu natürlich noch gesondert informiert.

Für den überörtlichen Verkehr, also all diejenigen, welche die B 276 nur zur Durchfahrt nutzen, wird während der gesamten Bauzeit eine Umleitung je nach Fahrtziel ausgeschildert. Verkehrsteilnehmende, welche beispielsweise nach Gedern fahren möchten, werden ab Fischborn über Nieder-, Mittel- und Ober-Seemen nach Gedern umgeleitet. Die Umleitung der entgegensetzten Fahrtrichtung erfolgt analog. In den südlichen Vogelsbergkreis bzw. Grebenhain gelangt man von Birstein aus über Ober-Seemen und Volkartshain. Der Ortsteil Wüstwillenroth ist während des Bauabschnitts 2 a über Radmühl zu erreichen.

Der Abschluss der Gesamtbaumaßnahme wird für November 2021 anvisiert. Nach der Fertigstellung stehen den Verkehrsteilnehmern zwei kreisübergreifende Bundesstraßenabschnitte zur Verfügung, welche dann auf einer Gesamtlänge von insgesamt 14 km entsprechend den aktuellen verkehrlichen Erfordernissen instandgesetzt wurden. Die Bundesrepublik Deutschland investiert ca. 3,3 Mio. Euro in diese Erhaltungsmaßnahme.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!