Prozessauftakt: Kiloweise Drogen in Birstein gefunden

Birstein
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Vor der 7. Großen Strafkammer des Landgerichts Hanau beginnt am Mittwoch, 28. September, der Prozess gegen zwei Männer wegen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 1990 in Kirowabad (Aserbaidschan) geborenen staatenlosen Angeklagten und dem im Jahr 1994 in Goldap (Polen) geborenen Angeklagten deutscher Staatsangehörigkeit mit ihrer Anklageschrift vor, am 24.02.2022 in Birstein mit Betäubungsmitteln (Marihuana, Haschisch, Kokain, Amphetamin) in nicht geringen Mengen unerlaubt Handel getrieben zu haben.

Der im Jahr 1990 geborene Angeklagte soll dazu 385 Gramm Marihuana und rund 1,4 kg Haschisch in einem Kellerabteil eines Wohnhauses gelagert und dabei auch verschiedene Gegenstände (Schlagringe, einen Baseballschläger, Luftgewehr) bereit gehalten haben, um die Betäubungsmittel im Notfall mit Gewalt verteidigen zu können. Der im Jahr 1994 geborene Angeklagte soll gegen Entgelt beauftragt gewesen sein, Drogen für den anderen Angeklagten in einem doppelten Boden der Ladefläche eines Fahrzeugs zu transportieren und den Kaufpreis von rund 23.000 Euro einzuziehen, wobei er zugriffsbereit ein Butterflymesser in einer Bauchtasche verwahrt haben soll. In dem Versteck im Fahrzeug sollen sich rund 10 kg Amphetamin, knapp 4 kg Marihuana und rund 200 Gramm Kokain befunden haben.

Der Prozess beginnt am Mittwoch, 28.09.2022, um 9 Uhr in Saal 216 A im Landgericht Hanau, Fortsetzungstermine sind am 07.10.2022, 14.10.2022 und 21.10.2022 jeweils um 9 Uhr geplant.