Kann man auch im Regen auf einer Hüpfburg hüpfen?

Auch Carsten Kauck, hier mit dem Brachttaler Bürgermeisterkandidaten Christian Klas, kam mit seinem Sohn zum Familientag der FWB.

Brachttal
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Es war alles super geplant und sollte ein Ereignis für Groß und Klein werden – der 1. Familientag der Freien Wähler Brachttal.

Die neue 1. Vorsitzende Sabine Gleiß hatte mit ihrer Mannschaft alles bestens vorbereitet: eine Riesenhüpfburg stand im Garten der Alten Schule Hellstein, im Saal waren die verschiedensten Spiele vorbereitet, Karola Kreuzer spitzte ihre Pinsel fürs Kinderschminken und der Kuchen duftete mit den leckeren Hähnchen und Haxen von Chicken Master D.C. um die Wette. Und als besondere Attraktion wartete ein originelles Fußball-Billard-Spiel auf spannende Wettkämpfe.

Und dann regnete es. Und regnete es. Ein Schauer nach dem anderen ergoss sich über Brachttal. Nach der Trockenheit der letzten Monate war das ja auch einzusehen, und so hielten es sowohl die Freien Wähler als auch ihre Besucher mit Karl Valentin, der einmal sagte, er freue sich wenn es regne, weil es auch regnen würde, hätte er deswegen schlechte Laune. Die hatte aber so gar keine Chance. Die Kinder hatten sichtlich Spaß. Auch die Geschwister Lena und Leon waren sich darin ausnahmsweise und ohne vorherige Diskussion einig: „Es war ein toller Tag. Macht ihr Freie Wähler das wieder?“ Diese Frage konnte direkt vor Ort mit einem sicheren JA beantwortet werden.

"Der Dank der FWB geht an alle Helfer und Helferinnen, Kuchenspender und Kuchenspenderinnen, Yvonne Langer für die Leihgabe der Hüpfburg und last but not least, an Fabian Wendling für die Möglichkeit, den Testbetrieb für sein selbstgebautes Fußballbillard, was übrigens gegen eine Gebühr auszuleihen ist, übernehmen zu dürfen. Das dickste Dankeschön aber geht an alle Besucherinnen und Besucher, die trotz Regenwetters den Weg zur Veranstaltung gefunden hatten und das Fest zu einem Erfolg für viele Kinder gemacht haben. Und - um die Eingangsfrage zu beantworten: Na klar, man kann! Denn es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung!"; so die FWB.

familientagfwb az

Auch Carsten Kauck, hier mit dem Brachttaler Bürgermeisterkandidaten Christian Klas, kam mit seinem Sohn zum Familientag der FWB.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2