Schulstürmer der Schatzkiste und Kinder der Grundschule Brachttal auf Zeitreise

Die Klassen 2a und 2b der Grundschule Brachttal mit ihren Klassenlehrerinnen und Mitgliedern des Museums- und Geschichtsvereins Brachttal e.V. im Museumshof.

Spielberg
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

„Warum in die Ferne schweifen, sieh` das Gute liegt so nah!“ – das dachten sich die zukünftigen Erstklässler aus der Kindertagesstätte „Schatzkiste“ und auch zwei zweite Klassen der Grundschule Brachttal und beschlossen noch vor den Sommerferien, einen Ausflug mal nicht in die große Stadt zu machen, sondern die Gegend vor der eigenen Haustür zu erkunden.

 Sie wanderten von Schlierbach nach Spielberg zum Brachttal-Museum. Unterwegs forschten die Kinder nach, was sie denn wohl später erwarten würde: Skelette von Dinos? Ausgrabungen? Heiße Maschinen? Irgendetwas mit Asteroiden und Meteoriten? Sie wurden schon vom Team des Museums- und Geschichtsvereines Brachttal e.V., erwartet.

Und dann öffneten sich die Türen zur Vergangenheit und nicht nur die Kinder bekamen große Augen! Auf drei Etagen gab es so viel Historisches, Archäologisches und Keramisches zu bestaunen, dass man teilweise nicht wusste, wo man zuerst hinschauen sollte. Die Kinder begeisterten sich fast ausnahmslos für den modellhaften Nachbau der Vogelsberger Südbahn. Fragende Blicke und ungläubiges Staunen riefen dagegen die alten Haushaltsgeräte hervor. Eine Waschmaschine ohne Knöpfchen und Stecker? Bügeleisen, die mit heißen Kohlen befüllt wurden? Die Butter wurde nicht gekauft sondern selbst gestampft? Und zu allem gab es noch Spielsachen aus Holz statt aus quietschbuntem Plastik und ganz ohne Musik und Bling-bling?

Die Kinder waren erstaunt und beeindruckt von dem Gesehenen und den Erzählungen und hätten sie manche der Ausstellungsstücke nicht in die Hand nehmen dürfen, sie hätten es sicher nicht geglaubt. Einig waren sich die Kinder darin, dass sie ihren Eltern unbedingt einmal das Museum zeigen müssen! Das wohl schönste Kompliment erhielten das Brachttal-Museum und die Menschen, die es so liebevoll und engagiert ausgestaltet haben und betreiben, von Julius. Dieser fasste seine Eindrücke sehr präzise zusammen: „Das ist hier viel schöner als Skelette!“ – vermutlich das größte Lob, was er vergeben konnte.

Der nächste reguläre Öffnungstermin des Brachttal-Museums in Spielberg ist am 7. August 2022 von 14 bis 17 Uhr. Sonderführungen können unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 06053/600067 (Erich Neidhardt) oder 0178-8281945 (Ulrich Berting) vereinbart werden. www.brachttal-museum.de

schatzschuls az1

Die Klassen 2a und 2b der Grundschule Brachttal mit ihren Klassenlehrerinnen und Mitgliedern des Museums- und Geschichtsvereins Brachttal e.V. im Museumshof.

schatzschuls az

Erich Neidhardt mit den Kindern des Kindergartens Schatzkiste im Handwerksraum des Brachttal-Museums.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2