Eröffnung der „Galerie im Lindenhof“

Streitberg
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die neu hinzu gewonnenen Räume des Museums-Scheunengebäudes haben für den Lindenhof die Möglichkeit eröffnet, eine Galerie in einem außergewöhnlichen Ambiente mit vielfältigen künstlerischen Aktivitäten zu betreiben.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Beginnen wird der Lindenhof mit einer Ausstellung ausgesuchter Arbeiten des weit über die Region hinaus bekannten Gelnhäuser Künstlers Achim Gogler. Achim Gogler, der sich selbst gern als „Kunsthandwerker“ bezeichnet, beherrscht eine beeindruckende Vielfalt von verschiedenen Techniken wie Bleistift-, Feder-, Pinselzeichnung über Kaltnadelradierung und Kupferstich bis hin zu Maltechniken wie Aquarell, Gouache und Arbeiten in Öl. Seine Vorbilder sind die Romantiker, die Impressionisten sowie verschiedene Formen des Realismus aus dem 20. Jahrhundert.

Achim Gogler liebt die Natur, Menschen und Tiere, was sich im Einzelnen in seinen vor Ort gemalten Naturstudien und lebendigen Menschen- und Tierportraits widerspiegelt. Er hat in seiner bisher über 30jährigen künstlerischen Tätigkeit zahlreiche Ausstellungen präsentiert, Entwürfe für einen Brunnen in der Gelnhäuser Altstadt erarbeitet, Stadtpläne entworfen und aktuell beim Kunstwettbewerb der Stadt Wächtersbach unter dem Titel „Ein Blick auf Wächtersbach“(Herbst 2020) gemeinsam mit Andreas Wald aus Hanau den ersten Preis erhalten.

Eine weitere Besonderheit zeichnet diese vielseitige Ausstellung aus. Achim Gogler hat durch persönliche Kontakte eine intensive Beziehung zu Brachttal entwickelt. Zu sehen sind Aquarelle „Winterhimmel über Streitbergs Dächern“, Zeichnungen von alten Höfen in Streitberg, die zum Teil schon abgerissen wurden und nur noch Erinnerung sind. Einige dieser Bilder wurden der Gemeinde geschenkt und hängen seitdem im DGH Streitberg. Der „Alte Bahnhof Hellstein“ wurde als puristische Bleistiftzeichnung von Gogler portraitiert und hat mit dazu beigetragen, dass das Gebäude seinerzeit unter Denkmalschutz gestellt wurde. Das Original der Martinskirche in Udenhain sei auch hier besonders erwähnt, sie ist farbig in der Aquarell-Gouache-Technik gemalt und in der Rahmenwerkstatt Hartmann in Gelnhausen  – wie die meisten hier in der Ausstellung zu sehenden Arbeiten von Achim Gogler – meisterlich gerahmt.

Ab Mitte Oktober wird die Ausstellung in der „Lindenhof Galerie“ präsentiert. Von Dienstag bis Sonntag jeder Woche kann sie nach vorheriger telefonischer Absprache besichtigt werden – 06054/6714 oder email kessler,Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; der Besuch des Museums kann selbstverständlich mit eingeplant werden.

Info: www.lindenhof-museum.de oder www.lindenhof-galerie.de

Die Corona-Sicherheitsvorschriften müssen beachtet werden.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2