Maiausflug auf den Spuren von Barbarossa

Bruchköbel
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Friedrich der I., auch bekannt als  Barbarossa, lebte und herrschte im 12. Jahrhundert.

Es war eine Zeit der Machtkämpfe zwischen dem Adel, der Kirche letztlich auch in der Familie. Barbarossa ist später zum Kaiser gewählt worden und hat durch seine kluge, vorschauende Politik Grundlegendes und Neues geschaffen. Seine liebste Pfalz, davon gab es in seinem Herrschaftsbereich einige, war die Burg in Gelnhausen. Hier nutzte er die günstige Lage inmitten ausgedehnter Waldgebiete mit großen Wildbeständen. Jagen war die liebste Beschäftigung der Herrscher.

Natürlich waren diese Jagdausflüge aufs bequemste ausgestattet. Für eine Pause mit dem Genuss einiger Köstlichkeiten suchte man lauschige Plätze. Man glaubt, dass Barbarossa unterwegs auch an dieser Quelle in der Bulau gerastet hat. Sehr viel später, in unserer Zeit, besann man sich und nannte von da an diese geschichtsträchtige Quelle:  Barbarossaquelle. An besonderen Tagen, z. B. der 1. Mai, ist für viele Rad- Ausflügler die Barbarossaquelle ein beliebtes Ziel, so auch für die Radabteilung des Skiclubs. Es gab ein kleines Sektfrühstück und andere Snacks. Heute wurde hier gegrillt, Musik gemacht und vieles mehr was Barbarossa sich damals nicht vorstellen konnte.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2