Mai- und Vatertagsausflug bei herrlichem Wetter

Bruchköbel
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Vor Jahren hat Christiane Gustke, frei nach dem Dichter Emanuel Geibel, ein Mai-Lied für die Mitglieder des Skiclubs Bruchköbel geschrieben.

Ein kleiner Einblick in Auszügen, weil wir das so erlebt haben. : Der Mai ist gekommen — die Radler fahren raus — an so einem Tage — bleibt keiner zu Haus.

Tatsächlich, es kamen über 40 Fahrer in allen Altersgruppen mit Mountain Bikes und Cross-Rädern. Hier haben wir die ersten wirklich warmen Tage bei klarem Sonnenschein erlebt. Die traditionelle Tour führte auf ruhigen Wegen Rund um Bruchköbel bis zur 1. Rast, zur Vereinshütte Aurora des Windecker Skiclubs in der Nähe von Eichen.

--Durch die Wälder und Felder—da kann man den Skiclub sehn—Sie fliegen mit den Wolken—Kein Wind hält sie auf. Es war überall etwas los, die ersten großen Ausflüge und Feiern im Freien. Wir sind später zu der Singgemeinschaft Concordia an der Dicken Eiche dazu gestoßen und haben in der großen Gruppe feste gefeiert.

Sie fliegen – die Wolken — kein Wind hält sie auf — Das Schnurren der Räder — bestimmt ihren Lauf.

An Himmelfahrt waren die Bedingungen ähnlich .Nur ging es diesmal mit 3 Gruppen in Richtung Kinzigtal und Spessart. Aber am Schluss haben sich alle bei den Sängern in Rüdigheim eingefunden. Die letzten Zeilen des Gedichts: und sie radeln und scherzen — die Welt sie ist so schön — aber am Ende in Bruchköbel — werden sich alle wieder sehn.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2