Familienvater aus Bruchköbel mit Messer bedroht

Bruchköbel
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Nach einer verbalen Auseinandersetzung bedrohte ein 64-Jähriger aus Dietzhausen (Suhl) einen Familienvater aus Bruchköbel mit einem Messer. Verletzt wurde zum Glück niemand. Das Opfer, ein 31-Jähriger aus Bruchköbel (Main-Kinzig-Kreis), war mit seinen beiden Töchtern (3 und 11 Jahre) auf Reisen. Im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe kam es offensichtlich zum Streit zwischen den Männern.

Der Grund: Die Kinder des Bruchköblers wollten sich auf eine Bank im Bereich der Bahnhofshalle setzen, welche zum Teil mit dem Gepäck des Rentners belegt war. Dies ging dem 64-Jährigen offensichtlich gegen den Strich. Mit dem Vater der Mädchen, der den Vorfall bemerkte, geriet der Mann aus Suhl aneinander. Plötzlich zog er ein Klappmesser aus der Tasche und bedrohte den Familienvater damit.

Bahnmitarbeiter verständigten daraufhin die Bundespolizei. Beamte der Bundespolizeiinspektion Kassel stellten die Identität der Beteiligten fest. Das Messer des 64-Jährigen wurde sichergestellt. Gegen den Mann hat die Bundespolizeiinspektion Kassel ein Strafverfahren eingeleitet.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

AnzeigeLamellenJunker Gardinen19002

AnzeigeVorsprung Online

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner