Faschingsgottesdienst „Gewaltfrei agieren“

Bruchköbel
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In diesem Jahr stand der Familiengottesdienst in Sankt Familia unter einem ganz besonderen Zeichen.

gewaltfreifasching.jpg
gewaltfreifasching1.jpg
gewaltfreifasching2.jpg

Die Bruchköbeler Kirchengemeinde gedachte gemeinsam mit Subsidiar Eric Mambu den Opfern des Amoklaufs in Hanau. Gleich zu Beginn wurde in Fürbitten für die Toten und deren Angehörige sowie Freunde gebetet. In einer alternativen Form der Lesung wurde dann das Thema „Gewalt“ in besonderer Weise aufgegriffen. In einem szenischen Spiel begegneten sich ein Clown und Matrose, die sich durch friedvolle Gesten zunehmend annäherten. Der Clown verstand es, durch seinen menschlichen Stil die anfängliche Spannung zwischen den beiden Protagonisten zu entkrampfen und für ein humanes Miteinander zu werben.

Barbara Hollerbach und Bernadette Beyer gelang es in witziger und humoristischer Art und Weise, die aktuellen Vorkommnisse in einen für Kinder verständlichen Kontext zu stellen und für alle Gottesdienstbesucher eine gehörige Portion Nachdenklichkeit auszulösen.

Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst durch die Kinder-Band, die verkleidet und mit viel Rhythmus zum Singen und Mittanzen einlud.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!