FDP Bruchköbel beglückwünscht neue Bürgermeisterin

Bruchköbel
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

"Nach nunmehr 100 Tagen im Amt bei nicht gerade besten Voraussetzungen muss man feststellen, dass der Start rundum gelungen ist", so Jürgen Schäfer, der Vorsitzende der Bruchköbeler Liberalen.

Kurz nach dem Coronaausbrucb trat Sylvia Braun ihr Amt an und war vor allem mit den Aufgaben, die die neue Situation erfordert, beschäftigt. Besonders hervorzuheben ist hier vor allem die Öffentlichkeitsarbeit und man fühlt sich als Einwohner dieser Stadt erstmals gut informiert was in der Verwaltung passiert, so der Tenor vieler Bürger.

Auch die stets offene Tür der Bürgermeisterin wird sowohl von Verwaltungsmitarbeitern als auch von den Bürgern lobend erwähnt und gerne genutzt. Weiterhin positiv ist das Engagement immer wieder Lösungen zu suchen und nicht davon auszugehen, dass sich einiges auch von selbst erledigen wird. Sylvia Braun hat Verantwortung übernommen und dokumentiert dies eindrucksvoll. Es wurden von der Bürgermeisterin eine Vielzahl neuer Projekte offensiv angegangen, weiterverfolgt und teilweise auch schon umgesetzt. Hier ist u.a. die Feuerwehr Butterstadt, die Innenstadtentwicklung, das Angebot an Hortplätzen und vieles mehr zu nennen.

So findet es auch die Fraktionsvorsitzende Katja Lauterbach erfreulich, dass Beschlüsse in der Stadtverordnetenversammlung nunmehr zügiger als bisher umgesetzt werden und man nicht Monate auf deren Realisierung warten muss. Die FDP Bruchköbel, so Jürgen Schäfer, wird auch weiterhin Sylvia Braun in Ihrer Arbeit unterstützen und ist sicher, dass dies zum Wohl aller Bürger geschehen wird.

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner