Stadtdinner@home mit viel lokalem Flair

Bruchköbel
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die zweite Ausgabe des Stadtdinner@home war ein voller Erfolg. 100 Gäste haben die vom Stadtmarketing Bruchköbel, zusammen mit dem Kulturverein Wundertüte e. V., dem Kulturring Bruchköbel e. V. und dem Hotel & Restaurant „Zum Schwanen“ organisierte Veranstaltung im Innenhof des „Schwanen“ in Roßdorf verfolgt.

stadtdinnerflaior.jpg
stadtdinnerflaior1.jpg
stadtdinnerflaior2.jpg

Die Corona-bedingt streng limitierten Karten waren innerhalb kürzester Zeit vergeben. Für alle anderen wurde der Abend über den YouTube Kanal „Bruchköbel. Da will ich leben“ in die heimischen Wohnzimmer übertragen. Bei bestem hochsommerlichen Wetter standen die Bruchköbeler Funk Band „Red Chair“ und die Rock-, Pop- und Blues-Formation „No Amnesia“ aus Erlensee auf der Bühne und unterhielten die Besucher und Zuschauer.

Zwischen den Auftritten wurde den Gästen vor Ort und zuhause an den Bildschirmen ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Programm rund um den Stadtteil Roßdorf geboten. Waltraud Goy erzählte als Antoniter-Magd Antonia aus vergangenen Zeiten und „Schwanen-Inhaberin“ Charlotte Schmidt stellte ihr Haus vor. Die lebendige Roßdorfer Vereinswelt wurde unter anderem durch Oliver Krestin von den Schubkarren-Rennfreunden vertreten, der extra einen Renn-Schubkarren in den Innenhof des „Schwanen“ schob und Stefan Mohn, 1. Vorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr Roßdorf, berichtete vom 100-jährigen Jubiläum der Roßdorfer Brandschützer im vergangenen Jahr und der regen Nachwuchsarbeit. Einen besonderen Auftritt hatte dann Claudia Kaul vom Gestüt „Most Colorful“: Sie kam auf dem Rücken des Araberhengstes „El Shamir“ in den Innenhof geritten und stellte das Western-Reiten vor.

Dass Roßdorf auch kulinarisch einiges zu bieten hat, zeigte nicht nur das Team des „Schwanen“, das die Gäste mit regionalen Spezialitäten verwöhnte. Unter den Gästen und Zuschauern wurde zum Schluss eine Hotelübernachtung mit Frühstücksbuffet im „Schwanen“, ein Picknick im Blühfeld, ein Trostpflasterpaket von „Kanne Ebbelwoi“, Pralinenschachteln vom Kulturring und Bembel von der Freiwilligen Feuerwehr Rossdorf verlost.

Durch den Abend führte Sebastian Bogensperger, der bereits das erste „Stadtdinner@home“ moderiert hat. Der Eintritt kommt vollständig den an diesem Abend auftretenden Künstlern zugute. Das Stadtmarketing plant bereits weitere Ausgaben des „Stadtdinner@home“ in Bruchköbels Stadtteilen. Ein besonderer Dank gilt dem Magistrat der Stadt Bruchköbel, der es dem Stadtmarketing ermöglicht, solche Veranstaltungen zu organisieren.

Foto: „No Amnesia“ rockte den Innenhof des „Schwanen“ in Roßdorf.

Foto: „Red Chair“ begeisterte das Publikum des „Stadtdinner@home“.

Foto: Moderator Sebastian Bogensperger und Bürgermeisterin Sylvia Braun im Gespräch mit Waltraud Goy. Fotos: Stadtmarketing Bruchköbel

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner