Besonderes Engagement der Messdiener von Sankt Familia für gleichaltrige Flutopfer

Bruchköbel
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In besonderer, bemerkenswerter Art und Weise zeigten die Messdiener der Katholischen Pfarr-gemeinde Sankt Familia in Bruchköbel ihr Engagement für die von der Flutkatastrophe betroffenen Menschen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige

sanktmessflut_az.jpg

Sehr schnell organisierten die fleißigen jungen und älteren Helfer einen Kuchendienst. An einem Wochenende im August wurden jeweils nach den Gottesdiensten den Besuchern eine Reihe leckerer, selbstgemachter Kuchen angeboten. Gegen eine Spende in selbstgewählter Höhe konnte der Kuchen in mitgebrachten Behältnissen mitgenommen werden.

Der Erfolg ist mehr als beachtlich. Mit 700,- € konnten die Messdiener eine respektable Summe
einnehmen, die sie für die katholische Zeltlagergemeinschaft in Ahrbrück bereitstellten.

Seit fast 50 Jahren organisiert die betroffene katholische Zeltlagergemeinschaft jährlich eine Zeltlagerfreizeit für bis zu 150 Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 15 Jahren. Über 40 Betreuer sind das ganze Jahr hinweg ehrenamtlich im Einsatz, nehmen an Schulungen teil, planen die Freizeit vor Ort und sorgen für die finanzielle Förderung.
Auf der Homepage dieser Organisation wird die Flutkatastrophe mehr als spürbar, so wird auf der Startseite davon gesprochen, welchen „Horror“ viele Kinder in der sonst schönsten Zeit des Jahres erleben mussten:

„… aus dem eigenen Zuhause fliehen und nicht wissen, ob man das Kinderzimmer jemals wiedersieht“,
„… der Urlaub am Strand ist gecancelt. Aber Wasser will man derzeit eh nur das, was aus der Leitung kommt…“
„… Angehörige / Freunde werden nach wie vor vermisst. Die Angst davor, dass sie sich nicht retten konnten, lässt die Bewohner seit Tagen nicht mehr schlafen…
„… mit Freunden auf Spiel- oder Sportplätzen treffen geht nicht, denn die gibt’s nicht mehr…“
„… ein Eis beim Eiscafé um die Ecke? – Welches Eiscafé?…

In diesem kurzen Auszug aus der Homepage wird das ganze Elend deutlich. Hinzu kommt, dass durch
die Flut das gesamte Equipment der Organisation wie Zelte, Kocher, Kochgeschirr vernichtet wurde.

Umso mehr können sich die Messdiener aus Bruchköbel freuen, dass sie mit ihrem großartigen Einsatz und der tollen Spendenidee ihren Beitrag leisten und sich solidarisch mit den gleichaltrigen Flutopfern zeigen. Die gesamte Gemeinde Sankt Familia ist mit Recht stolz auf die Kinder und Jugendlichen, die dies gemeinsam mit ihren Familien und Betreuern ermöglichten. In Planung ist auch - nach Beseitigung der schlimmsten Schäden - eine gemeinsame Begegnung im Ahrtal.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!