Den Segen der Heiligen Nacht zu den Menschen bringen

Bruchköbel
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Sternsinger haben zum Jahresbeginn ein Ziel: die frohe Botschaft, der Segen der Heiligen Nacht, soll möglichst viele Menschen erreichen – auch unter Corona-Bedingungen.

sternsingbruchkk_az.jpg

sternsingbruchkk_az1.jpg

sternsingbruchkk_az2.jpg

Bei den Sternsingern handelt es sich um die weltweit größte Solidaritäts-aktion bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Die Aussendungsfeier war am

9. Januar, aber bereits in der Woche vorher haben die Sternsinger den Segen zu den Menschen gebracht. Zum Beispiel zum Bruchköbeler Rathaus. Bürgermeisterin Sylvia Braun (FDP) begrüßte die Sternsinger der beiden Bruchköbeler Pfarrgemeinden Erlöser der Welt und Sankt Familia herzlich und nahm den Segen entgegen. Ein besonderer Höhepunkt für die Bruchköbeler Sternsinger war auch die Berichterstattung in KiKa, dem Kinderkanal von ARD und ZDF.

„Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“ heißt das Leitwort der aktuellen Aktion Dreikönigssingen. Anhand von Beispielprojekten in Ägypten, Ghana und dem Südsudan wird gezeigt, wo die Hilfe der Sternsinger ankommt und wie die Gesundheitssituation von Kindern verbessert wird. Mit ihrem aktuellen Motto machen die Sternsinger auf die Gesundheitsversorgung von Kindern in Afrika aufmerksam.

Bei der Aussendungsfeier zeigten die Sternsinger in einem Anspiel eindrucksvoll die Bedeutung der Geschenke Gold, Weihrauch und Myrrhe der Weisen aus dem Morgenland auf. In seiner Predigt stellte Pfarrer Eric Mambu die Fragen: Was bleibt von Weihnachten? Und was hat sich in unserem Leben verändert? Jesus, Maria und Josef haben auf die Kraft des Geistes, die Kraft Gottes vertraut. Sich den Menschen zuwenden und auf Gottes Kraft vertrauen – dies soll uns auch heute auszeichnen. Nach dem Aussendungssegen gingen die Sternsinger in ihren wunderschönen Gewändern und mit dem Stern zu den Häusern und überbrachten den Jahressegen. Ausführliche Informationen zur Aktion finden Sie auf der Interseite www.sternsinger.de.

Foto: Besuch des Bruchköbeler Rathauses / Besuch der Bürgermeisterin Sylvia Braun (FDP).

Foto: Der Segensspruch wird am Rathaus angebracht.

Foto: Die Sternsinger nach dem Aussendungssegen auf dem Weg zu den Häusern.