Bruchköbel: Vor 40 Jahren explodierte die Firma Reinelt

Foto: Hessische Brandkasse

Bruchköbel
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am 9. Februar 2022 ist der 40. Jahrestag der verheerenden Explosion einer Lagerhalle der damals in Bruchköbel ortsansässigen Firma Reinelt. Drei Menschen kamen ums Leben und viele weitere wurden schwer verletzt. Die Firma Reinelt stellte in der Werner-von-Siemens-Straße Parfums und Kosmetika her. Ein Gasleck wurde für die Explosion verantwortlich gemacht.

firmareinelt az

Die Detonation war kilometerweit zu spüren. An umliegenden Gebäuden, Straßen und Autos entstanden Schäden in Millionenhöhe. Dazu zählten abgedeckte Dächer sowie zerborstene Fenster und Türen. Bei den Betroffenen, Angehörigen, Einsatzkräften, HelferInnen und auch vielen BruchköbelerInnen, die den Tag miterlebten, haben die schrecklichen Ereignisse tiefe Spuren hinterlassen.

Eine Andacht zur Jährung der Katastrophe in Bruchköbel findet am 9.2.2022 um 14 Uhr in der Jakobuskirche statt. Sie gibt Zeit zum Nachdenken, Erinnern und zur Anteilnahme. Aufgrund der aktuellen Corona-Beschränkungen wird es keine öffentlich-zugängliche Veranstaltung sein, sondern eine Live-Übertragung über den YouTube-Kanal „Jakobuskirche Bruchköbel“ geben. Der Kanal ist zu erreichen unter: https://kurzelinks.de/armk

Foto: Hessische Brandkasse


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2