Survivalcamp 2022: Jugendliche in der Wildnis

Bruchköbel
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Eine Nacht ohne Zelt in der bayrischen Wildnis, knifflige Challenges und das Erlernen von Überlebenstechniken, wurde am vergangenen Wochenende vom 14.05. auf den 15.05. in die Tat umgesetzt.

Am Samstagmorgen mussten die neun Jugendlichen am JFS, Hauptstraße 26a in Bruchköbel zuerst Essensrationen auswählen und eine Route auf der Karte zum Zielort finden, ehe es samt Gepäck und großer Vorfreude ins Heimbuchenthal nähe Mespelbrunn ging. Bei traumhaften Wetter konnten die Jugendlichen dort den Tag über ihr Können unter Beweis stellen und Neues dazu lernen. So mussten sie z.B. ein Feuer ohne Hilfsmittel entfachen, Ersthilfe mitten im Wald leisten und ihre eigenen Schlafplätze im Wald herrichten. Bei Nachteinbruch ging es noch einmal auf eine aufregende Wanderung.

Im Mittelpunkt des Abenteuers stand jedoch die Nacht ohne Zelt, welche alle Jugendlichen hervorragend meisterten. Zur Belohnung gab es am Sonntagmorgen ein deftiges Frühstück. Im Anschluss wurde dann alles wieder eingepackt und aufgeräumt. Die Jugendlichen hinterließen den Platz vorbildlich. Wieder in Bruchköbel angekommen trennten sich die Wege dann, wobei alle der Meinung waren, dass es ein Erlebnis gewesen sei, welches man nicht so schnell vergessen wird. Ein großer Dank geht an die Gemeinde Heimbuchthal und an die Fischerei- und Interessensgemeinschaft Heimbuchenthal für die Unterstützung.

Das Jugendreferat Bruchköbel plant eine Wiederholung des Angebotes. Weitere Infos oder bei Fragen: Instagram: jugendreferat.bruchkoebel, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel. 06181 975 354.

survivacambruch az


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2