„Kirche Unterwegs“ goes Butterstadt

Bruchköbel
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die traditionelle ökumenische „Kurzwallfahrt“ der Bruchköbeler Christen zu Christi Himmelfahrt, auch bekannt unter dem Namen „Kirche Unterwegs“ führte dieses Jahr, beginnend an der Jakobuskirche über verschiedene Stationen, zum bekannten Ausflugsziel „Himmelsschaukel“, wo der ökumenische Gottesdienst mit etwa 150 Teilnehmern den Höhepunkt der Veranstaltung bildete.

Eine Feldandacht mit 100 Teilnehmern am Scheelbergweiler oberhalb der Kartoffelhalle stimmte einen Teil der Gläubigen gesanglich bereits vorher intensiv darauf ein. Der Posaunenchor Bruchköbel begleitete dabei die gesamte Veranstaltung in bewährter Weise und durch die Vorbereitung durch Pfr. von Dörnberg war der Ablauf der Veranstaltung perfekt organisiert.

Der Gottesdienst wurde von Pfr. Eric Mambu und Pfr. Abraham gestaltet, der in seiner Predigt einen Bogen spannte vom alttestamentlichen Propheten Daniel bis in unsere Gegenwart. Himmelfahrt – himmlisch – Himmelsschaukel, der Himmel ist Gottes Welt. Wir aber sind noch in dieser Welt, die Gewalt und Kriegsgeschrei erlebt. Jesus Christus verbindet diese Welten, weil Jesus zum Himmel gehört, muss diese Erde nicht zur Hölle werden. Und weil er zugleich zur Erde gehört, weil er Mensch ist und bleibt, werden wir mit dem Himmel verbunden. Jesus Christus hat den Himmel geerdet, so hat es der verstorbene Pfarrer Götz einmal treffend formuliert. Jesus Christus, der himmlische Menschensohn, hat diese Welt nicht aufgegeben. Er bringt uns in Verbindung mit dem Himmel, mit seiner neuen Welt. Und das gibt uns Hoffnung schon in dieser alten Welt.

So schloss sich dann der Appell an, den Himmel nicht bei der Himmelsschaukel zurückzulassen, sondern den Himmel mit uns zurück zu tragen, zurück in unseren Alltag, um Botschafter des Himmels zu sein, im Hier und Jetzt, in dieser Welt. Für die ökumenische Telefonseelsorge kam durch Kollekte und Verkaufserlöse bei Speis und Trank, bei der freiwilligen Feuerwehr Butterstadt, der beachtliche Betrag von fast 1.000 € zusammen. Dafür ein herzliches „vergelt`s Gott“.

kircheunterbruch az

kircheunterbruch az1

kircheunterbruch az2

kircheunterbruch az3


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2