Finale mit Jermaine Alford beim Bruchköbeler Kultursommer

Bruchköbel
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Trotz teilweise strömendem Regen versammelten sich eingefleischte Open-Air-Konzertliebhaber und die treue Fangemeinde des Sängers Jermaine Alford unter dem Zeltdach der Waldschänke in Bruchköbel. Unter dem Motto, es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung, ließ sich das Publikum die gute Laune nicht verderben und beim Zusammenrücken auf die trockenen Plätze unter dem Zeltdach wurde es trotz schlechtem Wetter ein wenig kuschelig.

Natürlich hatte sich der Bruchköbeler Kulturverein „Wundertüte“ ein optimaleres Wetter für das Finale des Kultursommers gewünscht. Doch insgesamt blickt der Vorsitzenden, Sven Kusnetzoff, auf zwar anstrengende, aber sehr schöne Wochen zurück.  So konnte die Wundertüte dank der Förderung durch das Land Hessen ein buntes Musikprogramm auf die Beine stellen, welches bei insgesamt 13 Veranstaltungen von gut 2000 Gästen besucht wurde.

Dank der Förderung verfügt der Verein nun über eine eigene Bühne mit entsprechender Technik, so dass er nun in der Lage ist, kurzfristig mit eigenen Mitteln Pop-Up Veranstaltungen an verschiedenen Orten der Stadt durchzuführen und die Bühne, bei Bedarf, auch anderen Bruchköbeler Vereinen zur Verfügung zu stellen.

Sven Kusnetzoff bedankte sich zum Ende des Kultursommers noch einmal ganz herzlich bei allen Vorstandsmitgliedern und freiwilligen Helfern, die ihre Freizeit geopfert haben um solch eine tolle Konzertreihe in Bruchköbel zu ermöglichen. Jetzt heißt für den Vereinsvorstand erst einmal durchatmen und neue Kraft tanken für die Planung von neuen Kultur-Events im kommenden Jahr 2023.

finaljermanb az1

finaljermanb az


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2