Preisgekrönter Garten vom Ehepaar Goy

Von links: Bruchköbels Bürgermeisterin Sylvia Braun, Wilhelm und Mechthild Goy, Daniela Warzecha (Wildbienenexpertin des Senckenberg Instituts) und Bettina Kühn vom Regionalverband.

Bruchköbel
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der naturnahe Garten von Mechthild und Wilhelm Goy ist beim hessenweiten Wettbewerb „Blühende Gärten“ des Regionalverbandes FrankfurtRheinMain auf den 4. Platz gekommen.



Erstmals lud der Regionalverband zu Führungen in die Gewinner-Gärten ein, um interessierte Bürgerinnen und Bürger zu inspirieren. Auch Bürgermeisterin Sylvia Braun (FDP) ließ es sich nicht nehmen, einen Blick in den parkähnlichen Garten von Ehepaar Goy zu werfen. „Das Ehepaar Goy setzt sich seit Jahrzehnten für insekten- und tierfreundliches Gärtnern ein und hat mit viel Arbeit und Engagement in ihrem Garten ein grünes Kleinod geschaffen. Sie haben ihr Wissen immer wieder auch an Schul- und Kitakinder weitergegeben. Dafür und für ihr Engagement für die Umwelt bedanke ich mich auch im Namen der Stadt Bruchköbel", sagte die Verwaltungschefin bei ihrem Besuch und überreicht ein kleines Präsent.

Zu der Führung in dem über 1000 Quadratmeter großen artenreichen Garten kamen Gartenliebhaber aus der ganzen Region. Sie bestaunten die sechs kleinen und großen Teiche, in dem viele Amphibien einen Lebensraum finden. Heimische Stauden und kunstvoll ausgelegtes Totholz bieten Insekten Nahrung und Rückzugsorte. Verschlungene Pfade ermöglichen immer wieder neue Perspektiven. Überall summt, brummt und quakt es.

Auch Daniela Warzecha, Wildbienenexpertin des Senckenberg Instituts, war mit von der Partie und hatte viele Tipps für die Teilnehmenden. Und Bettina Kühn vom Regionalverband freute sich, dass sich für die Führung durch den Goyschen Garten so viele Interessierte angemeldet hatten, dass sogar eine zweite Führung angeboten werden konnte. 

gartemfamiliegoy az

Von links: Bruchköbels Bürgermeisterin Sylvia Braun, Wilhelm und Mechthild Goy, Daniela Warzecha (Wildbienenexpertin des Senckenberg Instituts) und Bettina Kühn vom Regionalverband.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2