Richtfest am Feuerwehrhaus Butterstadt gefeiert

Butterstadt
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In Bruchköbels kleinstem Stadtteil Butterstadt wurde letzte Woche das Richtfest für das neue Feuerwehrhaus gefeiert.

RcihtfestButterstadt2809_jk.jpg

Nach der feierlichen Grundsteinlegung vor etwas mehr als drei Monaten konnte nun das Fest für die beteiligten Handwerker im Beisein des Magistrates und des Stadtverordnetenvorstehers gefeiert werden. Mit dem Richtspruch des Dachdeckers Armin Hummel und einem zerbrochenen Glas bekommt das Gebäude so das notwendige Glück mit auf den Weg.

Bürgermeisterin Sylvia Braun bedankte sich auch im Namen des Magistrates bei allen am Bau beteiligten Firmen, bei der Wehrführung der Butterstädter Feuerwehr und nicht zuletzt bei der Bauverwaltung der Stadt, insbesondere bei Herrn Dipl.-Ing. Alexander Bauer, der den Bau von Anfang an begleitet hat und beim Architekt Ulrich Wagner vom Büro CNK, der in einer kurzen Rede zurück auf die Bauzeit blickte und einen Bezug für das Frühjahr 2022 in Aussicht stellen konnte.

„Die Stadt Bruchköbel hat mit dem Bau dieses Feuerwehrhauses in die Zukunft investiert. Denn wir wollen Butterstadt ja auch als Stadtteil weiterentwickeln. Ich bin zuversichtlich, dass die Einsatzabteilung der Feuerwehr Butterstadt nach den Baumaßnahmen weiter an Attraktivität und somit auch weiter an Personal gewinnen wird. Das Feuerwehrhaus kann für Butterstadt auch bei einem eventuellen Katastrophenschutzfall nützlich sein und ist mit dieser Funktion ein wichtiger Mittelpunkt für den ganzen Ort,“ freut sich die Bürgermeisterin mit dem Richtfest über einen weiteren Meilenstein bei diesem Projekt.