Präsentiert wurden unter anderem Welthits von Ami Whinehouse, Chicago und Prince mit eigenen, herausragenden Jazz Arrangements. Aber auch Überraschendes kam zum Vorschein. So wurde der bekannte Beatles Hit „She's got a ticket to ride“ zum Erstaunen des Publikums, in eine brasilianische Bossa-Nova verwandelt.

Geprägt wurde der Sound der Band durch die charismatische Stimme des Hanauers Heiko Schmidt (Tofino), der mit großem Stimmumfang, von tiefen Tönen bis zur sauberen Kopfstimme aufwarten konnte.  Frank Zeller, aus Großkrotzenburg, überzeugt vor allem mit seinen gekonnten Jazz-Improvisationen auf der Trompete und dem Flügelhorn. Statt des üblichen Schlagzeuges wurde unter anderem ein hölzernes Cajon Schlagwerk eingesetzt, welches die smoothen Jazzklänge der Band optimal unterstützte.

Zwischen den einzelnen Musikstücken wurde häufig auch ein humorvolles Entertainment geboten. Insgesamt war es ein sehr gelungenes Konzert der Bruchköbeler Kulturvereins „Wundertüte“ mit harmonischen, eher leisen Tönen, passend zu der lauen Roßdorfer Sommernacht.

jazzimlottisross az


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2