Frühjahrsputz auch unter erschwerten Bedingungen

Erlensee
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Samstag, 22.05.2021, haben sich wieder Freiwillige in den Erlenseer Vereinen und Verbänden gefunden, welche ihren schönen Wohnort vom Schmutz beseitigen mochten.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

fruehjahrerlen1.jpg
fruehjahrerlen10.jpg
fruehjahrerlen11.jpg
fruehjahrerlen2.jpg
fruehjahrerlen3.jpg
fruehjahrerlen4.jpg
fruehjahrerlen5.jpg
fruehjahrerlen6.jpg
fruehjahrerlen7.jpg
fruehjahrerlen8.jpg
fruehjahrerlen9.jpg

Unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln haben sich die Gruppen an ihren jeweiligen Einsatzgebieten getroffen und wieder viele Säcke Müll gesammelt. Bei Wind und teilweise Regen haben die engagierten Teilnehmer*innen unerschütterlich ihre Aufgabe gemeistert, obwohl alle dieses Jahr aufgrund der Pandemie auf ein gemeinsames Beisammensein im Anschluss verzichten mussten.

Initiiert wurde die Aktion vom Obst- und Gartenbauverein Langendiebach, der sich dafür stark machte, den Versuch auch unter Pandemiebedingungen zu unternehmen und den Frühjahrsputz nicht wie im vergangenen Jahr ausfallen zu lassen. Und tatsächlich nahmen gut zwei Drittel der regelmäßig vertretenen Vereine teil. 14 Vereine und Organisationen haben mit etwa 130 Teilnehmer*innen tatkräftig angepackt. Der größte Erlenseer Verein, die Turngemeinde Erlensee 1874 e.V., stellte mit 40 Personen das größte Team.

Unter den putzwütigen Freiwilligen befanden sich die Erlenseer Vereine und alle in der Stadtverordnetenversammlung vertretenen Parteien. Dabei waren: Allerlei Kultur Erlensee, 1. Angelverein Erlensee, Angelverein Geb’emm, Bündnis´90/Die Grünen, CDU Stadtverband Erlensee, Chorgemeinschaft Erlensee, Deutsches Rotes Kreuz OV Erlensee, Harley-Davidson-Club Airport Frankfurt, Obst- und Gartenbauverein Langendiebach, Obst- und Gartenbauverein Rückingen, Rassegeflügelzuchtverein Langendiebach, SPD Ortsverein Erlensee, Turn- und Sportgemeinde Erlensee und der Vogelschutzverein Erlensee.

Bürgermeister Stefan Erb (SPD) nahm sich mit großer Freude auch die Zeit und fuhr gemeinsam mit Bauhofleiter Bernd Lapp die Einsatzgebiete ab, um sich dort, wo sie die Helfer*innen antreffen konnten, persönlich zu bedanken. An Rückmeldungen nahmen die beiden mit, dass im Vergleich zu den Vorjahren eher weniger Müll eingesammelt werden musste, obwohl – wie gesagt – die Aktion im 2020 in stattfand. Dennoch waren die Säcke wieder gefüllt und Möbelteile, Autoreifen und ähnliches musste geborgen werden. Und noch eine Rückmeldung gab es hier und da: Die Vereinsmitglieder waren froh, sich „´mal wieder zu sehen“!

Nach getaner Arbeit der Vereine und Verbände begann die Arbeit für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des städtischen Bauhofs, um die bereitgestellten Säcke einzusammeln. Auch ihnen ein herzliches Dankeschön für diesen Einsatz am Wochenende.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!