Erlensee: 95-Jährige lässt sich nicht von Trickbetrügern reinlegen

Erlensee
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Souverän reagierte eine 95 Jahre alte Frau aus Erlensee am Mittwochvormittag, als sie vermeintliche Trickbetrüger an ihren Telefonapparat hatte. Das Gegenüber war von der Reaktion der Seniorin wohl überrascht und beendete das Telefonat abrupt. Gegen 11.10 Uhr meldete sich eine junge Frau bei der 95-Jährigen und gab sich unter Tränen als ihre Tochter aus, die dringend Hilfe benötige.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Die Seniorin gab jedoch sofort an, dass sie keine Tochter habe und die Polizei informieren werde. Sie kenne die Masche und sei dahingehend bereits sensibilisiert. Die Polizei lobt das Verhalten der Frau und hat weitere Tipps, um sich gegen Enkeltrickbetrüger zu wappnen:

- Seien Sie misstrauisch und fordern Sie Anrufer grundsätzlich dazu auf, ihren Namen selbst zu nennen.

- Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben

- Geben Sie keine Details zu Ihren familiären und finanziellen Verhältnissen preis.

- Lassen Sie sich nicht drängen und unter Druck setzen.

- Wenn ein Anrufer Geld oder andere Wertsachen von Ihnen fordert: Besprechen Sie dies mit Familienangehörigen oder Bekannten.

- Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen wie Schmuck an unbekannte Personen.

- Kommt Ihnen ein Anruf verdächtig vor, informieren Sie unverzüglich die Polizei unter der Nummer 110.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!