Maskenpflicht bei Fundsachen-Versteigerung

Erlensee
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Circa 60 Fahrräder und einige kleinere Fundstücke wie Rucksäcke, Taschen, Armbanduhren, Modeschmuck, Kuscheltiere und vieles mehr sind in den vergangenen Monaten im Fundbüro abgegeben worden.

Anzeige
Anzeige

fundsachemaskenerlen_az.jpg

Diese Fundstücke sollen nun neue Eigentümer finden. Bei der öffentlichen Versteigerung hinter dem Erlenseer Rathaus (Am Erlenpark), am Dienstag, 23. November, ab 14.30 Uhr besteht auf Grund der Ansteckungsgefahr und der steigenden Inzidenzzahlen Maskenpflicht.

Die zu versteigernden Gegenstände können eine halbe Stunde vor Beginn besichtigt werden. Alle Artikel können nur während der Versteigerung gegen Bargeld erworben werden, deshalb bittet das Fundbüro darum, Kleingeld bereitzuhalten, um übermäßige Wartezeiten an der Kasse zu vermeiden. Ein vorheriger Erwerb dieser Gegenstände ist nicht möglich.

Foto: Circa 60 Fahrräder und andere Fundsachen werden am Dienstag auf dem Parkplatz hinter dem Rathaus versteigert. Foto: Petra Behr



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2