Deshalb machten sich viele Kita-Kinder mit ihren Erzieherinnen bei bestem Frühlingswetter am „sauberhaften Kindertag“ auf, den umherliegenden Müll in der Landschaft einzusammeln. Die einzelnen Gruppen aus der Kita „Am Rathaus“ und der angeschlossenen Natur-Kita zogen, ausgerüstet mit Zangen und kleinen Müllwagen, los und sammelten fleißig Plastik, Papier, Zigarettenkippen und anderen Müll ein.

Der Aktionstag „Sauberhafter Kindertag“ feiert 2022 sein 20-jähriges Jubiläum, wie auch die Kampagne „Sauberhaftes Hessen“. Die Mädchen und Jungen erfahren bei dieser Aktion, dass man ohne viel Aufwand viel für die Umwelt tun kann und schnell zum Vorbild für andere Personen wird. Ihre Botschaft: „Dinge in die Natur oder auf die Straße zu werfen geht gar nicht, auch keine Kaugummis, Zigarettenkippen oder Bonbonpapier.“ Jeder kann ganz einfach etwas für den Umweltschutz tun. Klimawandel, Energiewende oder Biodiversität – für 3 bis 6-Jährige klingt das viel zu abstrakt. Aber befreien die Kleinen eine vergammelte Plastiktüte von Graswurzeln oder entdecken sie verrostete Kanister im Gebüsch, verstehen sie schnell, dass das für die Natur nicht gut ist. Es sind erste kleine Schritte, ein Gefühl für den Umweltschutz zu bekommen.

saubererlensamm az

saubererlensamm az1

saubererlensamm az2

saubererlensamm az3

saubererlensamm az4

Fotos: Stadt Erlensee


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2