Fünf neue Kombi-Bänke auf dem Rathausplatz

Erlensee
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Nachdem die ersten beiden neuen Kombi-Bänke auf dem Rathausplatz bereits gut angenommen und zum Verweilen genutzt werden, sind jetzt noch drei weitere hinzugekommen.

Zwischen den jungen Buchenbäumen stehen nun diese fünf besonderen Bänke, die jeweils mit einem Hochbeet ausgestattet sind. Und weil man sie in dieser Kombination nur selten sieht, sorgten sie auch schon für reichlich Gesprächsstoff. Bürgermeister Stefan Erb hatte dann auch gleich einen passenden Namen gefunden: „Diese „Babbelbänke“ sollen in unserer Stadtmitte künftig zu der ein oder anderen Diskussionsrunde beispielsweise mit unseren Stadtverordneten oder eben auch einfach nur zum Babbeln einladen“, so Stefan Erb.

Nachdem die Bänke vom Bauhof-Team aufgestellt und mit Erde befüllt wurden, konnten die neuen Hochbeete bepflanzt werden. Indischer Flieder, Sonnenhut und Kugeldisteln sowie Katzenminze, Zier-Oregano und Glockenblumen wurden gepflanzt. Im Rahmen des Projektes „Essbare Stadt“ wachsen hier zwei Kupferfelsenbirne-Bäume heran, die später auch für Schatten sorgen. Alle Pflanzen sind trockenresistent, sie sind hitzeverträglich und haben einen geringen Nährstoffbedarf. Die Planung und Ausführung der insektenfreundlichen Bepflanzung haben die Bauhof-Mitarbeiter Alex Abele und Lea Prey organisiert.

fuenfneuebaenke az3

fuenfneuebaenke az2

fuenfneuebaenke az1

fuenfneuebaenke az

Die angelieferte Erde wird in den Hochbeeten verteilt, damit die eingesetzten Staudenpflanzen in den nächsten 1-2 Jahren gut angehen können. Zwei junge Kupferfelsenbirnbäume sollen später einmal für Schatten sorgen. Fotos: Petra Behr


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2