25 Jahre Kindertagespflege: „Eine Erfolgsgeschichte mit Höhen und Tiefen“

Das Jubiläumsfest „25 Jahre Kindertagespflege“ wurde bei schönstem Wetter mit allen an diesem Projekt Beteiligten und Ehrengästen im Calaminuspark gefeiert.

Erlensee
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Zum großen Jubiläumsfest mit Kuchen- und Grillbuffet sowie einer Hüpfburg hatte die Stadt Erlensee zum 25-jährigen Bestehen der Kindertagespflege (KTP) in den Calaminuspark eingeladen.

Neben den vielen aktiven und ehemaligen Kindertagespflegepersonen kamen Ehrengäste wie Landrat Thorsten Stolz, Bürgermeister Jörn Schachtner (SPD) aus Neuberg, Erste Stadträtin Birgit Behr (CDU), Mitglieder des Magistrats und Vertreter des Stadtparlamentes sowie Vertreter und Vertreterinnen der Elternbeiräte. Bürgermeister Stefan Erb (SPD) lobte das Kindertagespflegeprojekt als „eine Erfolgsgeschichte mit Höhen und Tiefen“. Aktuell betreuen 13 Tagesmütter und ein Tagesvater 65 Kinder im Alter unter 3 Jahren.

In seiner Rede ließ Stefan Erb die Geschichte der Kindertagespflege noch einmal Revue passieren: Liselotte Fuchs war 1971 die erste Tagesmutter in Erlensee. Da sie 1994 viele Anfragen nicht mehr bedienen konnte, nahm sie mit dem damaligen Bürgermeister Manfred Heller Kontakt auf, womit die Geschichte der KTP ins Rollen kam. Über einen Antrag der Grünen im Stadtparlament wurde 1996 beschlossen, dass fünf Tagespflegepersonen gefördert werden soll. 1997 gab es die Öffentliche Bekanntmachung dazu. Die Qualifizierung der KTP wurde seitdem stetig ausgebaut. Ab 2001 war dann die KTP ein „echtes Standbein“ in der Kinderbetreuung. 2005 übernahm Margret Reinhold die Betreuung des Projektes. Einen Einbruch in der KTP gab es 2009, als die Sozialversicherungspflicht eingeführt wurde und die Einkünfte nun versteuert werden mussten. Es trat die erste „Satzung zur Teilnahme an der Kindertagespflege“ des Main-Kinzig-Kreises in Kraft. Seitdem wird die KTP über den Kreis gefördert. 2010 war Cindy Ennin die einzige Tagesmutter in Erlensee.

2012 übernahm Sandra Wunder die Organisation der KTP und die Zahl der Tagespflegepersonen stieg wieder an. Seit 2013 gibt es einen Kooperationsvertrag mit der Gemeinde Neuberg zur Betreuung der KTP in der Nachbargemeinde durch die Stadt Erlensee. Das KTP-Projekt wird seit 2020 von Kathrin Smola-Peter geleitet. „Die Kindertagespflege ist aus unserer Stadt nicht mehr wegzudenken und wir brauchen weiterhin Personal.“, so Stefan Erb. Die Tagesfamilien übernähmen damit auch den Auftrag von Bildung und Erziehung schon für die Kleinsten im Rahmen der eigenen Familien.

Aktuell werden 65 Kinder von 14 Tagespflegepersonen betreut, zwei Frauen aus Erlensee und eine Frau aus Neuberg nehmen an der laufenden Qualifizierung teil und können voraussichtlich ab Herbst mit in die Kinderbetreuung einsteigen. In einem kleinen Theaterstück veranschaulichten die Betreuungspersonen einmal mehr, wie lebhaft ein Alltag mit Kleinkindern aussehen kann. Ein Interview mit ehemaligen und einer aktuellen Betreuerin gab ebenso einen Einblick in den Betreuungsalltag. Bei angenehmem Sommerwetter konnte so mal wieder entspannt in gemütlicher Runde gefeiert werden.

ktp25jahre az1

Das Jubiläumsfest „25 Jahre Kindertagespflege“ wurde bei schönstem Wetter mit allen an diesem Projekt Beteiligten und Ehrengästen im Calaminuspark gefeiert.

ktp25jahre az2

ktp25jahre az3

Neben dem Grill- und Kuchenbuffett gab es auch eine Hüpfburg.

ktp25jahre az

In einem kleinen Theaterstück wurde der Alltag der Kinderbetreuung auf humorvolle Art dargestellt.

Fotos: Petra Behr


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2