Seniorenbeirat feierte Jubiläum: 25 + 2 Jahre

Margret Reinhold und Marion Walter wagen einen Ausblick in die Zukunft der Seniorenarbeit in Erlensee.

Erlensee
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der Erlenseer Seniorenbeirat feierte sein 25-jähriges Bestehen. Bereits vor zwei Jahren sollte diese Jubiläumsfeier stattfinden, musste jedoch wegen Corona immer wieder verschoben werden.

Nun traf man sich im Bürgerhaus „Zum neuen Löwen“ zur Feierstunde, die von dem amtierenden Vorsitzenden des Seniorenbeirates, Klaus Hirchenhein, eröffnet und von Reiner Mayer, dem Leiter des Fachbereiches Familie und Soziales, moderiert wurde.

Es schlossen sich die Grußworte der Ersten Stadträtin Birgit Behr und der Kreisbeigeordneten Iris Schröder an, welche die Angebote für Seniorinnen und Senioren in Erlensee lobten. In den vergangenen 25 Jahren hat sich hier etwas entwickelt, was nicht alltäglich ist. „Die Seniorenbeiräte und Seniorenberater haben mit gemeinsamen Bestrebungen etwas Besonderes geleistet“, darin war man sich einig. Pfarrerin Ulrike Stellmacher von der evangelischen Kirchengemeinde hob ebenso das aktive und engagierte Mitwirkten des evangelischen Pfarrers Werner Sönning hervor, der bei der Gründung des Seniorenbeirates in Erlensee maßgeblich beteiligt war und diesen als Vorsitzender auch mehr als 13 Jahre leitete.

Es folgte ein Rückblick über 27 Jahre Seniorenarbeit in Erlensee durch den ehemaligen Vorsitzenden Gerhard Birkenstock, der bei seinen gut recherchierten Ausführungen viele Highlights wieder in Erinnerung brachte. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung durch seinen Sohn Hardy Birkenstock am Klavier. Margret Reinhold und Marion Walter stellten unter dem Motto „Gestern-Heute-Morgen“ die Seniorenarbeit in hessischem Dialekt vor und wagten bei dem „Blick in die Glaskugel“ Prognosen zu deren Zukunft. Diese Ausblicke überraschten manchen Besucher und verleiteten ihn zu einem staunenden Schmunzeln. War doch hier die Rede von einem eigenen Bahnhof auf dem Fliegerhorst mit direktem Anschluss nach Paris, London und Berlin. Ferner gaben sie bekannt, dass Demenz heilbar ist. Den Abschluss machte Jürgen Weiß mit seinem Vortrag „Nachrücker im Seniorenbeirat“. Es waren viele Mitglieder der ehemaligen Seniorenbeiräte der Stadt Erlensee gekommen und an einem kalten Buffet ließ man die Vergangenheit Revue passieren.

seniorenbeiraterlensee az1

Margret Reinhold und Marion Walter wagen einen Ausblick in die Zukunft der Seniorenarbeit in Erlensee.

seniorenbeiraterlensee az

Viele Gäste waren gekommen und hörten angeregt den Vorträgen zu.

Fotos: Stadtverwaltung Erlensee


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2