"Im Rahmen des Genehmigungsprüfverfahrens werden die jeweiligen Durchfahrtshöhen und erlaubte Tonnagen in ein von der Autobahn GmbH verwendetes Prüfmodul für Genehmigungen eingepflegt. Dieses Prüfmodul hat nun zahlreiche Schwertransporte, die die Baustellen entlang der A66 und A45 passieren müssen, aufgrund der Durchfahrtshöhe und/oder der Breite im Baustellenbereich oder dem Gewicht abgelehnt. Entsprechend beantragen die Unternehmen die Umfahrung durch die anliegenden Kommunen, so auch durch Erlensee", heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Rathaus.

Und weiter: "Da die Entscheidungen des Prüfmoduls der Autobahn GmbH in Bezug auf diese Baustellen fehlerhaft erscheinen, ist die Verkehrsbehörde des Main-Kinzig-Kreises mit dieser Problematik an das Regierungspräsidium in Darmstadt herangetreten, die die Angelegenheit umgehend an das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen weitergeleitet haben. Bis auf dieser Ebene eine Lösung für die Problematik gefunden wird, ist mit einem erhöhten Schwertransportverkehr im Ortsgebiet während des Bestehens der Baustellen zu rechnen."

 


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2