Die bundesweit veranstalteten Schwimmabzeichentage haben wieder dazu geführt, dass es viele strahlende Kinderaugen gegeben hat. Es wurden zahlreiche Seepferdchen, Seeräuber, Bronze-, Silber- und Goldabzeichen abgelegt. Erst mit bestandener Bronzeprüfung gelten Kinder als sichere Schwimmer. Sie haben u.a. gezeigt, dass sie 15 Minuten ohne Pause, ohne Festhalten, ohne Hilfsmittel wie z. B. Schwimmbrille oder Neoprenanzug mit ordentlicher Arm-/Beinbewegung und Ausatmung ins Wasser schwimmen können. Dafür haben Sie regelmäßig und fleißig geübt. Alle Anforderungen, die gemäß Prüfungsordnung gezeigt werden müssen, haben die Kinder bestens gekonnt und über die Baderegeln wissen sie auch Bescheid. Die Schwimmprüfungen finden meist in Hallenbäder statt. Wir empfehlen trotzdem in unbekannten Gewässern, Badeseen oder am Meer (Strömung) vorsichtig ins Wasser zu gehen und die Kinder im Auge zu behalten bzw. gemeinsam baden zu gehen. Also gab es glückliche und stolze Schwimmkinder wie teilweise auf dem Foto der Bronzegruppe der TSG Erlensee, die im Heinrich-Fischer-Bad in Hanau trainieren.

Nähere Infos zum Schwimmen beim drittgrößten Sportverein mit über 16 Abteilungen im MKK siehe unter www.tsge.de/schwimmen.

bronzetsgerlensee az


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2