Halbseitige Sperrung: Sanierung der Ölbachverrohrung entlang der Uferstraße

Ufertrasse am Ölbach. Foto: Stadt Erlensee

Erlensee
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Montag, 8. Juli, wird mit der Sanierung der Ölbachverrohrung im Gehwegbereich der Uferstraße begonnen.



Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich vier Wochen an und erfordern eine halbseitige Sperrung der Uferstraße zwischen der Turmstraße und Auf der Beune.

Die Sanierung der maroden Verrohrung ist notwendig, um die Funktionsfähigkeit des Entwässerungssystems zu gewährleisten und weitere Schäden vorzubeugen. Während der Bauarbeiten wird der Gehweg auf der Seite der Baustelle gesperrt. Fußgänger können die gegenüberliegende Seite nutzen. „Die Zufahrt zu den Anliegergrundstücken wird so weit wie möglich aufrechterhalten. Es kann jedoch vorkommen, dass die Erreichbarkeit einzelner Grundstücke zeitweise eingeschränkt ist“, so Andreas Amberg, Fachdienstleiter Bauwesen und Umwelt.

Die Stadt Erlensee bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die Beeinträchtigungen und bittet darum, den Bereich der Baustelle weiträumig zu umfahren.

oelbacherlensee az

Ufertrasse am Ölbach. Foto: Stadt Erlensee


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2