Auftakt bildete die akademische Feier des Vereins, welche in der bunt und festlich geschmückten Erlenhalle den Startschuss für ein ereignisreiches Fest ebnete. Neben politischen Gästen, dem Vorstand, einigen Vereinsvertretern, langjährigen Mitgliedern und fleißigen Helfern war auch Mirko Förster, bekannt aus dem Hessischen Rundfunk, zu Gast und moderierte durch den Abend.Für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt, mit Getränken und einem reichhaltigen Buffet mit allerhand Leckereien obendrauf. Die Festlichkeit ging bis zum späten Abend und wer wollte, konnte noch vor der blauglitzernden Fotowand für ein Erinnerungsfoto posieren oder sich auf der aufgestellten Gästetafel mit Unterschrift oder Gruß verewigen.

Der Samstag stand ganz im Zeichen der Party: Die Jubi-Night bot Feierlustigen die ideale Chance, zu Hits der Red Hot Chili Peppers, Green Day, Deichkind und Co. abzurocken. Hier sorgten die Band DICED und DJ PL@YLIZZ für mächtig Stimmung. Einlass war ab 19 Uhr in die Erlenhalle und eine Happy Hour zwischen 23 und 0 Uhr sowie Freigetränke bei Trikot-Outfit garantierten eine ohnehin schon hitzige Nacht.

Vogelfedern im Haar, fahrende Tischtennisplatten, Schwimmnudeln mit Schwimmflügeln oder ein riesiger fliegender Drache: Den krönenden Abschluss des Festwochenendes bildete der außergewöhnliche Festumzug mit über 1090 Teilnehmenden und bis zu 35 gemeldeten Festwagen/Vereinsvertretern. Gelistet waren neben den vereinseigenen Abteilungen der TSGE auch einige externe Vereine aus der Region, die diesen Festumzug gemeinschaftlich zu etwas ganz Besonderem machten. Gelistet waren: Die Feuerwehr Erlensee, der Bürgermeister und die Stadt Erlensee als „politische Gremien“, die GS Rückingen, Senioren TSGE/ Rack, die Abteilung Fitness, die Abteilung Kinderturnen, die Abteilung Leistungsturnen, das THW Erlensee, die Städtischen Kitas Erlensee, der 1. Angelverein Erlensee, die Abteilung Tennis, die TG Hanau, die Abteilung Boxen, Abteilung Einrad/Freestyle Kids, der ADFC, der Vogelschutzverein, die GS Langendiebach, die Ev. Kita Langendiebach, die Chorgemeinschaft Erlensee, die Abteilung Badminton, Abteilung Volleyball, die Dancing Devils, Abteilung Hapkido, Abteilung Tischtennis, LAZ Bruchköbel, die Abteilung Tanzen Discofox / Bachata, die DLRG und der Verein zur Rettung des Hallenbades, die Abteilung Schwimmen, der Obst- und Gartenbauverein (OGV) und das DRK (Abschluss).

Um 11:30 Uhr ging es am Rathaus los, nachdem sich am Infopoint vor der Erlenhalle jeder Verein bzw. jede Gruppe die Startnummer abholen konnte. Den Beginn des Umzugs bildeten die Fahnenträger des Vereins und der TSGE-Vorstand unter dem Vorsitz von Andreas Lindner. Pünktlich zum Umzugsstart begrüßte uns der Sommer von seiner nassen Seite, sodass aufgrund des plötzlich auftretenden Starkregens der Umzug kurz pausieren musste. Doch dies tat der Stimmung keinen Abbruch! Feuchtfröhlich ließ es sich so manch einer nicht nehmen, diese Pause zu nutzen und den Äppler oder die hausgemachten Mispelchen des OGV zu genießen, der mit einem riesigen Bembel den eigenen Festwagen schmückte. Weiter ging es Richtung Aldi und „Auf dem Hessel“ bis zur Feuerwehr Langendiebach, um dann rechts in die Reußerhofstraße und anschließend in die Eugen-Kaiser-Straße abzubiegen. Auch die beteiligten Anwohner hatten ihre Eingangstüren schmücken lassen, sodass der Festumzug einer mit zahlreichen Luftballons bunt geschmückten Straße folgen konnte. Tanzend bewegte sich die Tanzgruppe Discofox / Bachata der TSGE durch die Straßen, Seifenblasen flogen durch die Luft, an jeder Ecke ertönte Musik und viele lachende Gesichter bestätigten, dass dies ein besonderer Tag der Turn- und Sportgemeinde Erlensee 1874 e. V. war und der Regen der Stimmung nichts anhaben konnte! Nach Kreuzung der Hanauer Straße und Überqueren des Sandwegs endete der Festumzug wieder in der Konrad-Adenauer-Straße und schließlich auf dem Festgelände der TSGE an der Ballsporthalle. Die darstellerischen Ideen und Verkleidungen waren so vielfältig und kreativ wie die Sportangebote all der teilnehmenden facettenreichen Vereine.

Angekommen auf dem Festgelände, erwartete die Besucher ein umfangreiches Angebot für Jung, Alt und die ganze Familie mit tollen Mitmachaktionen, Ständen, Fressbuden, Hüpfburg, Eiswagen und Vorstellungen des Kinderturnens. Unter der Leitung der Jugendwartin Anja Fabry, die als Hauptverantwortliche und Ansprechpartnerin für den Festumzug zuständig war, gelang der TSGE ein unvergessliches Festwochenende.

"Einen großen Dank gilt allen fleißigen Helfern, die sich bei Aufbau, Abbau und zwischendurch an allen Ständen für ihren Verein stark gemacht haben, um das 150-jährige Jubiläum zu einem zauberhaften und abwechslungsreichen Fest zu machen. Diese herausragende Organisation ist nur durch die tatkräftige Unterstützung von tollen und engagierten Menschen möglich, von denen die TSGE – wie man gesehen und gemerkt hat – viele ihre Mitglieder nennen darf", heißt es in einer Vereinsmitteilung.

festwochenendetsgerlen az

festwochenendetsgerlen az1

festwochenendetsgerlen az2

festwochenendetsgerlen az3


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2