Frauenmord in Erlensee: Gutachten soll Tatzeit klären

Langendiebach
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Nachdem am vergangenen Mittwoch eine Frau tot in ihrer Wohnung in Erlensee gefunden war (wir berichteten), konzentrieren sich die Ermittlungen weiterhin auf die Suche nach dem Fahrzeug und möglichen Kontaktpersonen. Eine Nachbarin und ihr Vermieter hatten die 47-Jährige am Mittwochnachmittag leblos in ihrer Wohnung im Sandweg im Stadtteil Langendiebach gefunden.

Nachdem bereits beim Auffinden Stich- und Schnittverletzungen am Opfer offensichtlich waren, hat die Obduktion wie erwartet ergeben, dass die Frau erstochen wurde. Unklar ist allerdings, wann die 47-Jährige einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen ist. Wie Staatsanwalt Markus Jung erklärte, wurde deshalb nun ein Liegezeitengutachten in Auftrag gegeben, um den Todeszeitpunkt näher eingrenzen zu können. Die Frau war zuvor nicht an ihrer Arbeitsstelle als Pflegekraft erschienen, Erkenntnisse über mögliche Lebenspartner des Opfers liegen bislang nicht vor.

Gesucht wird weiterhin das Fahrzeug der Verstorbenen, ein weißer Nissan Qashqai mit dem amtlichen Kennzeichen MKK-Q 9090. Er konnte von der Polizei nicht am Tatort gefunden werden und ist auch bislang nicht wiederaufgetaucht. Daher bittet die Kriminalpolizei um Hinweise zum Standort oder Verbleib des Wagens unter der Rufnummer 06181/100-123. Des Weiteren werden Hinweise zu möglichen Kontaktpersonen der Verstorbenen ebenfalls unter der Kripo-Hotline entgegengenommen.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2