Reparatur nicht möglich: Teile von Erlensee weiter ohne Netz

Langendiebach
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die circa 350 Kundinnen und Kunden, die vom Glasfasernetzausfall der kreiseigenen Breitband Main-Kinzig in Erlensee-Langendiebach seit Mittwochnachmittag betroffen sind, müssen sich weiter gedulden. Das für das Wochenende (17./18. Oktober) angestrebte Provisorium zur Überbrückung des Schadens, der bei Tiefbauarbeiten eines anderen Unternehmens entstanden war, konnte nicht eingerichtet werden.

Weder konnten Ersatzkabel durch ein Reserverohr in viereinhalb Metern Tiefe geführt werden, noch gelang eine oberirdische Variante, um den Schaden auf 450 Metern auszugleichen, da die dafür benötigten Rohre und Kabel allesamt durchtrennt wurden. Um keine weitere Zeit mit einer Übergangslösung zu verlieren, wird nun sofort die Wiederherstellung der ursprünglichen Rohranlage in die Wege geleitet. Dafür haben die Vorarbeiten bereits begonnen.

Dazu gehört auch, dass von weiteren Glasfasernetzversorgern Auskünfte darüber eingeholt werden, wo deren Trassen verlaufen, damit bei den bevorstehenden Reparaturarbeiten keine weiteren Schäden entstehen. Das hatte das Unternehmen, das den Schaden am Mittwoch am Glasfasernetz der Breitband Main-Kinzig verursacht hat, versäumt. Wenn alles wie geplant verläuft, wird die Reparatur bis zum Ende der Woche abgeschlossen sein.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2