Feuerwehr Rückingen in 2021 zu 118 Einsätzen ausgerückt

Von links: Uwe Laskowski, Birgit Behr, Mike Utzmann, Julia Arndt, Simone Kuprian, Hans Reichold, Julius Führ, Georg Paulus, Stefan Schneider, Uwe Kuprian.

Rückingen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Freitagabend fand im Bürgerhaus zum neuen Löwen die Jahreshauptversammlung des Feuerwehrvereins Freiwillige Feuerwehr Rückingen 1900 e.V. und der Einsatzabteilung Rückingen der Freiwilligen Feuerwehr Erlensee statt.

Erster Vorsitzender und Wehrführer Uwe Kuprian begrüßte die Mitglieder des Feuerwehrvereins und der Einsatzabteilung. Als Gäste begrüßte er die erste Stadträtin Birgit Behr (CDU), die Magistratsmitglieder Werner Cwielong und den Stadtverordneten Vorsteher Uwe Laskowski sowie die anwesenden Stadtverordneten. Aus Reihen der Feuerwehr begrüßte er den Stadtbrandinspektor Björn Winterhalter, den zweiten stellvertretenden Stadtbrandinspektor Jens Schäfer, die Stadtjugendwartin Esther Alix und ihren Stellvertreter Mike Utzmann. Weiterhin konnte er die Pfarrerin Ulrike Stellmacher und den Pfarrer Andreas Weitzel begrüßen.

In seinem Bericht konnte Wehrführer Kuprian für das Berichtsjahr 2021 insgesamt 118 Einsätze erfassen. Diese gliederten sich in 9 Brände, 27 Hilfeleistungen und 41 Fehleinsätze. Die Voraushelfergruppe wurde 41-mal alarmiert. Ein Kamerad konnte aus der Jugendfeuerwehr übernommen werden. Ein Kamerad durch Zuzug. Durch einen Wohnsitzwechsel verloren die Einsatzabteilung eine Kameradin. Die Einsatzabteilung besteht zum Jahresende aus 41 Mitgliedern. Davon sind 9 Frauen. Im Berichtsjahr wurden 14 theoretische und 20 praktische Ausbildungen angeboten. Hinzu kamen noch über 16 aufgabenspezifische Ausbildungen. Im Main-Kinzig-Kreis und an der Landesfeuerwehrschule wurden 18 Lehrgänge und Seminare besucht.

Für die Kinderfeuerwehr berichtete Kuprian, dass 7 Kinder in die Jugendfeuerwehr übernommen werden konnten. 2 Kinder sind ausgetreten und 3 neu eingetreten. Somit gehören der Kinderfeuerwehr am Jahresende 10 Kinder an. Im Bereich Technik wurde im Berichtsjahr der Bootsanhänger umgebaut und erweitert. Die Technikgruppe besteht aus 11 Personen. Brandschutzerziehung wurden im vergangenen Jahr keine durchgeführt. In seiner Funktion als erster Vorsitzender berichtete Uwe Kuprian über den Verein: Da pandemiebedingt in den Jahren 2020 und 2021 keine Versammlung stattfinden konnte, umfassten die Vereinsberichte 3 Jahre.

28 neue Mitglieder konnten gewonnen werden. 53 Mitglieder sind verstorben und 5 Mitglieder sind ausgetreten. Am Ende des Jahres 2021 bestand der Verein aus 462 Mitgliedern. Der Verein unterstütze die Einsatz- und Altersabteilung bei ihren Aktivitäten. Es fanden 2 Treffen mit der Partnerfeuerwehr aus Wusterwitz statt, eine Weihnachtsfeier und eine Kinderweihnachtsfeier wurden veranstaltet. Viele Veranstaltungen, so auch die Sommerfete und der Tag der offenen Tür mussten abgesagt werden. Die Vereinsehrungen wollte der Vorstand nicht aussetzten. So fanden in den Jahren 2020 und 2021 jeweils ein Ehrungsabend statt, an dem die Jubilare geehrt wurden. Mike Utzmann berichtete, dass die Jugendfeuerwehr derzeit aus zehn Jungen und zwei Mädchen besteht. Es wurden 41 Termine wahrgenommen. Leider fiel zum ersten Mal die Christbaumsammlung pandemiebedingt aus. Die Jugendfeuerwehr nahm an der Abnahme zur Leistungsspange teil und schnitzte im Herbst gemeinsam mit der DLRG Jugend Halloween Kürbisse. Erstmals wurde eine Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr durchgeführt und ein Jugendausschuss gewählt.

Die Kassiererin Simone Kuprian stellte anschließend die Einnahmen und Ausgaben in den vergangenen Jahren dar. Daraufhin bescheinigten ihr die Kassenprüfer Katrin Sgroi und Jörg Mair eine einwandfreie Kassenführung und beantragten die Entlastung des Vorstands. Diesem stimmte die Versammlung zu. Da die beiden Kassenprüfer satzungsgemäß als Kassenprüfer ausschieden, rückte der Ersatzrevisor nach und es musste ein neuer Kassenprüfer und ein Ersatzrevisor gewählt werden. Die Versammlung bestätigte Ulrike Stellmacher und Klaus Hirchenhain.

Im Anschluss folgten Grußworte von Birgit Behr und Björn Winterhalter. In den Wahlen wurde Stefan Schneider einstimmig zum neuen zweiten Vorsitzenden gewählt. Da er bis dato das Amt des Beisitzers innehatte, erfolgte im Anschluss die Neuwahl des Beisitzers. Hierfür konnte Mike Utzmann gewonnen werden. Mike Utzmann beendete an diesem Abend ebenfalls seine Tätigkeit als Jugendwart des Stadtteils Rückingen, da er bereits seit einiger Zeit stellvertretender Stadtjugendwart ist. Als neuen Jugendwart bestimmte der Wehrführer den Kameraden Julius Führ.

Den Abschluss der Sitzung nutzte Uwe Kuprian um sich mit einem Präsentkorb bei zwei verdienten Vereinsmitgliedern zu bedanken. Georg Paulus unterstützte Jahre lang bei der Erstellung der Chronik und war bis zu seinem 70. Geburtstag immer zur Stelle, um mit seiner Kamera Einsätze, Feste und Versammlungen zu dokumentieren. Dem scheidenden 2. Vorsitzenden Hans Reichold dankte er für seine jahrelange Vorstandsarbeit. Hans Reichold leistete 13 Jahre ununterbrochen Vorstandsarbeit. 9 Jahre davon übte er das Amt des zweiten Vorsitzenden aus.

rueckffwerlenf az2

Von links: Uwe Laskowski, Birgit Behr, Mike Utzmann, Julia Arndt, Simone Kuprian, Hans Reichold, Julius Führ, Georg Paulus, Stefan Schneider, Uwe Kuprian.

rueckffwerlenf az

rueckffwerlenf az1

 


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2