Polizei sucht Zeugen: Autofahrer in Erlensee durch Schläge verletzt

Rückingen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Ein Fall scheinbar ausgearteter Emotionen im Straßenverkehr, der sich am Samstag in einem Wohngebiet in Rückingen zugetragen hat, beschäftigt nun auch die Polizei, die in dem Zusammenhang jetzt wegen Körperverletzung zum Nachteil eines 55-Jährigen ermittelt. Der Mann aus Erlensee, so die bisherigen Informationen, war gegen 11.30 Uhr mit seinem Mercedes in der Mozartstraße in westliche Richtung unterwegs.



Aus der Händelstraße soll dann ein grauer Kastenwagen, vermutlich ein Mercedes Sprinter, ziemlich zügig an die Einmündung zur Mozartstraße herangefahren sein, woraufhin der 55-Jährige dem Fahrer des anderen Wagens mittels Handzeichen signalisierte, dass er offenbar zu schnell unterwegs war und seine Fahrweise beinahe zum Unfall geführt hätte.

In der Brucknerstraße kam es kurz darauf zu einem Gespräch zwischen beiden Männern, nachdem sie dort angehalten und ausgestiegen waren. Hier soll der Fahrer des Kastenwagens den Erlenseeer unvermittelt geschubst und ihm mehrfach ins Gesicht geschlagen haben, ehe er mit seinem Wagen davonfuhr.

Der unbekannte Schläger wurde als 1,75 Meter groß und kräftig beschrieben; bekleidet war er mit einem weißen T-Shirt mit Querstreifen sowie einer blauen Jeans. Die Polizei in Hanau sucht nun Zeugen des Vorfalls (Telefon: 06181 9010-0). Auch ein bis dato ebenfalls unbekannter Mann, der zu der Szenerie hinzugekommen war und sich kurz mit dem Angreifer unterhielt, soll sich bei den Beamten melden.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2