Musikverein Germania Somborn: Erfolgreicher Tag für die Jüngsten

Somborn
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Sonntag, 05. Mai 2024, trafen sich die Kinder der Musikalischen Früherziehungs- und Blockflötengruppen mit ihren Familien im Sturmiushaus bei Kaffee und Kuchen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige


Der erste Programmpunkt waren kleine Aufführungen der Gruppen. Die Kinder zeigten gemeinsam mit ihrer Kursleiterin Magdalena Zipf, was sie in den wöchentlichen Unterrichtsstunden erarbeitet haben. Die Kinder zwischen vier und fünf Jahren eröffneten mit dem Lied „Sinfonie des Frühlings“. Hier haben die Kinder mit den verschiedensten Instrumenten den Frühling vertont. So kam unter anderem ein Blockflötenkopf für den Vogel zum Einsatz, ein Glockenspiel für die Biene, eine Oceandrum für das Plätschern des Wassers und eine Kalimba für das Erblühen der Blumen. Mit dem Lied Kuckucksuhr zeigten sie durch das Singen mit Solmisationszeichen die Melodie des Liedes und direkt im Anschluss wurde das Lied rhythmisch mit Trommeln und Klanghölzern begleitet und der Ruf des Kuckucks erklang durch das Xylophon. Als nächstes waren die zwei Blockflötengruppen an der Reihe. Die Lieder wurden zunächst vorgesungen und dann auf der Blockflöte gespielt. Thematisch drehte sich bei der ersten Gruppe alles um Lieder über das Zugfahren. Die zweite Flötengruppe hat sogar mehrstimmig geflötet und gezeigt, wie man durch Artikulation verschiedene Gangarten von Tieren auf der Flöte nachahmen kann.

Im Anschluss an die Auftritte ging es interaktiv weiter. Im Juni werden wir einen Ausflug nach Frankfurt machen und dort das Familien-Konzert „Karneval der Tiere“ vom hr-Sinfonieorchester anhören. Als Vorbereitung dazu hat sich den Rest des Nachmittags alles um die bekannten Musikstücke des Komponisten Camille Saint-Saëns gedreht. In einer Mitmach-Geschichte sind die Kinder gehüpft wie Kängurus, haben gebrüllt wie Löwen oder haben die Gangarten von Elefant und Schildkröte auf der großen Trommel nachgeahmt. Dann wurden alle in Gruppen eingeteilt und die Kinder konnten die Musik in vier Stationen erleben. Meist durften sich die Kinder zur Musik bewegen wie das entsprechende Tier, aber auch Themen wie „hohe und tiefe Töne“ und „schnelle und langsame Musik“ wurden behandelt. Bei manchen Stationen durften die Kinder auch Basteln und Gestalten: Es wurden Löwenmasken gebastelt mit denen die Kinder zur Musik im Raum Marschieren konnten und zur Musik des Stücks „Aquarium“ wurden Fische mit Fingerfarbe gestempelt. Ein Highlight war das Bodenklavier über das die Kinder wie Kängurus springen durften und die Tuba und Querflöte, die die Kinder austesten konnten.

Der Nachmittag war ein absoluter Erfolg und alle freuen sich jetzt schon sehr auf das Konzert im hr-Sendesaal! Falls Ihr Kind auch in einem der Kurse beim Musikverein mitmachen möchte, melden Sie sich gerne unter folgender Mailadresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

germaniadiejuengsten az


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2