Junge Musikerinnen und Musiker gehen auf musikalische Entdeckungsreise

Horbach
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Seit Februar diesen Jahres veranstaltet das Jugendleiterteam des Musikverein “Germania” Horbach 1867 e.V. mit den Music Kids und dem Jugendorchester des Vereins wöchentliche Online-Meetings.

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Dabei geht es den Initiatorinnen Stephanie Hildenbrand, Janine Pock und Johanna Abersfelder weniger um die Vermittlung musiktheoretischer Inhalte, als vielmehr darum, die verschiedenen Facetten der Musik, insbesondere der Blasmusik, gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen auf abwechslungsreiche und spannende Art und Weise zu entdecken.

So haben die jungen Musikerinnen und Musiker bereits die verschiedenen Instrumente eines Sinfonischen Blasorchesters anhand von Hörbeispielen, in denen jeweils ein Instrument hervortritt, kennengelernt. Selbst den “exotischen” Instrumenten, wie dem Fagott, dem Englisch-Horn oder der Bass-Klarinette wurde aufmerksam gelauscht. Auch präsentierten einige Kinder ihre eigenen Instrumente, wie z.B. das Saxophon oder das Waldhorn. Anschließend hörten sie Ausschnitte aus mehreren Werken für Blasorchester, betrachteten unterschiedliche Aspekte der Musik. So philosophierten sie beispielsweise über die verschiedenen Farben im Stück "Colors for Trombone“ von Bert Appermont. 

Die Teilnehmenden lernten, wie sie selbst geeignete Orchesterstücke auf den Webseiten der Blasorchesterliteratur-Verlage finden können. So kam es dazu, dass sie sich zusammen mit ihrem Dirigenten Karsten Meier ein Jugendorchesterarrangement der Filmmusik von “Drachenzähmen leicht gemacht” aussuchten. Die Kinder und Jugendlichen freuen sich schon darauf, dieses Werk in einem Gemeinschaftsprojekt der beiden Orchester zu erarbeiten und aufzuführen. Daher sind sie zurzeit schon eifrig am Üben, denn auch zum Thema “Wie erarbeite ich meine Orchesterstimme alleine?” gab es ein paar hilfreiche Tipps. Seit ein paar Wochen schon geht die musikalische Reise weiter durch die Länder Europas. Dabei wurden etwa die landestypische Musik Italiens und charakteristische Instrumente Irlands, wie z.B. die Uilleann Pipes, vorgestellt.

Um den Musikerinnen und Musikern im Lockdown eine weitere Beschäftigungsmöglichkeit anzubieten, wurde zusätzlich zu den wöchentlichen Online-Treffen eine Mitmach-Aktion ins Leben gerufen. Von Anfang März bis Ostern gab es für die Vereinsjugend täglich kleine musikalische Herausforderungen und Aufgaben zu lösen. Angefangen bei “Spiele ein Stück aus der letzten Probe vor dem zweiten Lockdown.” über “Schreibe eine chromatische Tonleiter und spiele diese mit deinem Instrument.” bis hin zu “Höre dir die folgenden drei Werke von Philip Sparke (Komponist für Blasorchesterliteratur) an. Welches gefällt dir am besten und warum?” gab es viel Neues zu hören und auszuprobieren. 

Erfreulicherweise ist nun ein Ende der seit über einem halben Jahr andauernden Zwangspause in Sicht. Der Vereinsvorstand ist gerade dabei, den Neustart des Vereinslebens vorzubereiten. Nicht nur die Music Kids und das Jugendorchester freuen sich auf die künftigen “Live-Proben”, auch die Musikerinnen und Musiker des Stammorchester fiebern schon auf die erste gemeinsame Probe seit Langem hin und freuen sich endlich wieder auf den persönlichen Austausch. Aktuell plant das Jugendleiterteam für Anfang Juli einen Ausflug, um neben den Musikproben auch wieder andere Freizeitaktivitäten mit den Kindern und Jugendlichen zu unternehmen. 



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2