155 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler geehrt

Freigericht
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Sportlerehrung ist eine gute und schöne Tradition und auch stets ein besonderes Ereignis im Kalender der Gemeinde Freigericht.

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

freigesportlereh2.jpg
freigesportlereh1.jpg
freigesportlereh.jpg

Sie bekundet die enge Verbundenheit der Freigerichterinnen und Freigerichter mit „ihren“ Sportlerinnen und Sportlern. Es war am 8. März für Bürgermeister Dr. Albrecht Eitz Ehre und Vergnügen, 155 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler im Rahmen der diesjährigen Sportlerehrung auszuzeichnen.

68 Einzelsportlerinnen (Vorjahr 51) und -sportler sowie 87 Personen (Vorjahr 106) in 12 Teams wurden ausgezeichnet – „das spricht eindeutig für unsere Sportlerinnen und Sportler, für unsere Sportvereine und für die „Sportgemeinde“ Freigericht“ meinte der Bürgermeister. Denn gemäß der Richtlinien für die Sportlerehrung werden erst Erfolge ab 1. Platz Kreismeister gewürdigt; dann die 1.-3. Plätze der Bezirksmeister, wie auch Platz 1 bis 3 der Hessenmeister und die Plätze 1 bis 6 auf Bundes-, Europa- und Olympia-Ebene. Das Jahr 2018 war ein sportliches Jahr mit Erfolgen auf allen Ebenen. Im Einzelnen wurden 17 Personen für außergewöhnliche Leistungen, 4 für überragende, 44 für hervorragende und 90 Personen für besondere sportliche Leistungen aus insgesamt 12 Vereinen geehrt.

Die Jüngsten im Reigen waren Elia Porsch von der DJK Neuses und vom Turnverein Bernbach Amie Faust und Alea Wachsmuth im Alter von jeweils sieben Jahren; der Älteste war Bernd Bächle vom Lauftreff Freigericht - ein Stammgast der Sportlerehrung - und Winfried Weiß vom SSC Hanau-Rodenbach mit jeweils 66 Jahren.. Neben 18 Erwachsenen wurden insgesamt 103 Kinder (bis 15 Jahre) und 34 Jugendliche (bis 21 Jahre) von Freigerichts Rathauschef beglückwünscht, die während der großen, gut einstündigen öffentlichen Feier vor vielen Gästen und Angehörigen, sowie Ehrengästen wie Christoph Degen (MdL), Max Schad (MdL), Hugo Klein (Kreisausschuss) und dem stellvertretenden Vorsitzenden des Turngaus Kinzig, Peter Partsch, mit Urkunden und Präsent bedacht wurden.

So fanden sich in der Kategorie der außergewöhnlichen Sportler Maximilian Beheim, Corinna Esser, Robert Fisher, Silva Göbel, Lara Göhlert, Estelle Hodé, Stephanie Schlenz, Tim Siegert, Janina Simon, Felix Haar, Max Kaufmann, Elia Porsch, Jona Porsch, Lennox Voigt (alle DJK SG-Concordia Freigericht-Neuses), Bernd Bächle (Lauftreff Freigericht), Elena Taubel und Evan Habtemichael Abiysolom (beide SSC Hanau-Rodenbach), die jeweils vordere Ränge bei den Deutsche DJK-Meisterschaften in der Leichtathletik und im Volleyball, bei der Deutschen Senioren Meisterschaft im Laufen, bei der Deutschen Meisterschaft in der Leichtathletik, Kategorie Crosslauf und bei der Süddeutschen Meisterschaft in der Leichtathletik, Kategorie Lauf, belegt hatten. Für überragende sportliche Leistungen wurden die Hessenmeister Katrin Müller (Lauftreff Freigericht), Vanessa Mikitenko und Winfried Weiß (beide SSC Hanau-Rodenbach) und Sachsenmeister Marvin Marks (Taekwon-Do-Club) Freigericht geehrt. Es folgte nahtlos der Ehrungsreigen für die Leistungen der 44 hervorragenden und 90 besonderen Sportlerinnen und Sportler, die zum Teil in Mannschaftstärke antraten. Eine Sonderehrung wurde Uwe Bilz vom Lauftreff Freigericht zuteil: er schwamm beim Langstreckenschwimmen „Travesia la Bocoina“ 15 Kilometer von Lanzarote nach Fuerteventura.

„Unsere Sportlerinnen und Sportler haben hervorragende Ereignisse erzielt und damit einmal mehr unseren Ruf als Sportgemeinde unter Beweis gestellt“ lobte der Bürgermeister. „Ich danke allen Freigerichter Sportvereinen, die mit guten Trainingsbedingungen und in ehrenamtlicher Arbeit die Leistungen der Sportler erst möglich machen. Neben diesem hohen Engagement der Vereine ist auch die Gemeinde Freigericht immer wieder gefordert, die Infrastruktur zu erhalten und auch weiterhin Sportlern die Möglichkeit zu geben, ihrer Leidenschaft nachzukommen.“

Abschließend erging ein herzlicher Dank an die Verantwortlichen der DJK SG-Concordia Freigericht-Neuses, die als Gastgeber für die Bewirtung und den reibungslosen Service sorgten, damit die Gemeinde diese wichtige Ehrung dort veranstalten kann, wo der Sport gelebt wird.

Foto: Ehrung für außergewöhnliche Leistungen durch Bürgermeister Dr. Albrecht Eitz (vorne, rechts), Parlamentsvorsitzenden Heribert Huth (2.v.l.) und Sozialausschussvorsitzenden Raimund Seliger (links).
Foto: Ehrung für überragende Leistungen für Marvin Marks, Winfried Weiß, Vanessa Mikitenko und Katrin Müller durch Bürgermeister Dr. Albrecht Eitz (vorne, rechts), Parlamentsvorsitzenden Heribert Huth (2.v.l.) und Sozialausschussvorsitzenden Raimund Seliger (links).
Foto: Sonderehrung für Uwe Bilz (2.v.r.) durch Bürgermeister Dr. Albrecht Eitz (2.v.l.), Parlamentsvorsitzenden Heribert Huth (rechts) und Sozialausschussvorsitzenden Raimund Seliger (links).

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeMarkise WP 2019 1 002

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner