Erste Blumenwiese wurde angelegt

Freigericht
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der Vogel- und Naturschutzverein Somborn ist aktiv dabei, ein weiteres Tätigkeitsfeld zum Schutz und zur Förderung der Artenvielfalt in seinem Einwirkungsbereich zu eröffnen.

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Angeregt und motiviert von einer Vortragsveranstaltung im Oktober letzten Jahres in der vereinseigenen Vogelschutzhütte in Somborn wurden eine Blühwiese als Leuchtturmprojekte eingeplant, berichtet die Vereinsvorsitzende Carmen Brönner.

Unter dem Motto „Main-Kinzig blüht - Freigericht macht mit“ hatte seinerzeit Frau Dipl. Ing. Dorothee Dernbach über erforderliches Hintergrundwissen und praktische Maßnahmen referiert. Erfreulicherweise konnte bereits im Frühjahr 2019 in einem Gemein-schaftsprojekt mit Landwirt Michael Weckmann, neben dem vereins-eigenen Wellbach-Biotop in Somborn, den Wiesen und der Streuobstwiese des Vogelschutzes eine Blumenwiese angelegt werden - eine vielfältig blühende Wiese für Insekten wie Schmetterlinge, Wild- und Honigbienen. Weitere Blühstreifen wolle der Natur- und Vogelschutz-Verein noch in Angriff nehmen, stellte Wolfgang Ross ergänzend fest.

Foto (von links): Thomas Hanselmann, Tina Ruzsicska, Simon Soldan, Michael Weckmann, Georg Vonrhein, Leonardo Fischer und Carmen Brönner.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS