Mit 3,2 Promille: Wo hat die Freigerichterin ihr Auto geschrottet?

Freigericht
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Sie kam betrunken, verletzt und mit beschädigtem Auto nach Hause: Jetzt sucht die Polizei in Gelnhausen nach einer Unfallstelle und ermittelt wegen Verdachts der Verkehrsunfallflucht gegen eine 41-Jährige. Zeugenangaben zufolge war die Frau aus Freigericht am Sonntag gegen 14.30 Uhr nach Hause gekommen; dabei blutete sie am Kopf und der von ihr geführte Wagen, ein silberner Peugeot 206 mit AB-Kennzeichen, war im Frontbereich und der rechten Fahrzeugseite stark beschädigt.

Anzeige

Polizeibeamte stellten vor Ort fest, dass die 41-Jährige unter Alkoholeinfluss stand und sich wegen der Verletzung nicht behandeln lassen wollte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 3,2 Promille, weswegen sie eine Blutprobe und auch ihren Führerschein abgeben musste. Sie gab lediglich an, dass sie einen Unfall hatte, jedoch schwieg sie sich über den genauen Unfallort sowie den -hergang aus.

Die Beamten gehen aufgrund der bisherigen Ermittlungen davon aus, dass die Unfallstelle im Bereich Freigericht oder Alzenau liegen könnte. Mögliche Geschädigte sowie Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06051 827-0 bei der Polizeistation Gelnhausen zu melden.