Rückkehr zur Normalität im Umgang miteinander

Freigericht
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

"Die sehr kontroverse Diskussion über Windräder findet am kommenden Sonntag mit dem Bürgerentscheid vorläufig ihr Ende", teilt die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG) in einer Pressemitteilung mit.

Und weiter: "Auch eine in den vergangenen Monaten leider damit aufkommende Spaltung der Bevölkerung in Freigericht bezüglich dieses Themas muss und wird - so hoffen wir inständig - damit enden. Wir alle sind Bürger in Freigericht und auch wenn wir bei diesem Thema unterschiedlicher Meinung sind, so sind und bleiben wir nach wie vorher eine Gemeinschaft - gerade in dieser, unserer Zeit ist dies notwendig und genau deshalb werden wir auch weiterhin eine Gemeinschaft als Freigerichter bleiben. Es wurden in den vergangenen Wochen und Monaten die gegensätzlichen Argumente nunmehr vielfach dargestellt. Dies ist in einer gelebten Demokratie wichtig und auch zielführend, auch wenn es dabei gerade in den vergangenen Wochen leider auch zu verschiedenen Unsachlichkeiten kam. Wir sind für ein 'Nein' beim Bürgerentscheid, weil wir für die Prüfung potentiell möglicher Windkraftanlagen in Freigericht sind."

Die Pressemitteilung endet mit einem Aufruf der UWG zur Teilnahme am Windkraft-Bürgerentscheid am Sonntag, 10. Juli: "Entscheiden sie bitte alle frei in dem von uns allen geliebten Freigericht für oder gegen den Bau von Windrädern mit ihrer Stimme am Sonntag. Sie sind die Bürger in Freigericht, für Sie stehen wir immer und jederzeit ein, solange wir dazu von ihnen berufen sind. Und sie alleine entscheiden mit ihrer freien, unabhängigen Stimme am Sonntag, wie es in unserer Gemeinde mit dem Thema Windkraft weitergeht. Und das ist auch gut so."

 


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2