Taekwondo Club Freigericht: Neuer Vorstand gewählt

Von links: Roland Schilling, Heike Krieger, Werner Luy, Michael von Harnier, Thomas Blobner.

Freigericht
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bereits Ende Juni fand nach langer Corona-Pause die Jahreshauptversammlung des Taekwondo Club Freigericht statt.

Anzeige

Der Vorsitzende Werner Luy eröffnete die Versammlung und berichtete im Anschluss über die verschiedenen Aktivitäten der vergangenen Jahre. Aufgrund der Corona-Pandemie fanden jedoch keine Feiern etc. statt, lediglich das Training konnte, sofern die Auflagen es zuließen, durchgeführt werden. Es folgte der Kassenbericht und der Bericht der Kassenprüfer, die eine einwandfreie und sorgfältige Kassenführung bescheinigte. Nach der einstimmigen Entlastung des Vorstands stand die Wahl des neuen Vorstands an.

Leider stand Werner Luy aufgrund persönlicher und beruflicher Gründe nicht mehr als Vorsitzender zur Verfügung. Der Verein bedankt sich für die jahrelange Führung des Vereins und wünscht ihm weiterhin alles Gute.

Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:
1. Vorsitzender Roland Schilling
2. Vorsitzender Thomas Blobner
Schriftführer Heike Krieger
Kassierer Michael von Harnier
Jugendwart Emely von Harnier und Silvia Elsässer
Frauenwart Christina Frieske-Kraft
1. Kassenprüfer Jürgen Eifried
2. Kassenprüfer Michael Marks

Als weiteres großes Thema wurde das, eigentlich diesjährige, Jubiläum zum 50jährigen Bestehen des Vereins besprochen. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde beschlossen, die Feier auf Mai 2023 zu verschieben und somit das Jubiläumsjahr mit einer Feier zu beenden. Ebenso soll im Herbst 2023 wieder ein Trainingslager geplant werden. Nach 90 Minuten konnte die Versammlung bereits wieder geschlossen werden.

taekwondoneuervorstandfreige az

Von links: Roland Schilling, Heike Krieger, Werner Luy, Michael von Harnier, Thomas Blobner.