Anzeige
Anzeige


Jeden Freitag öffnen sich von 14 bis 17 Uhr die Türen, um Menschen in sozialer Not ein wenig weiterzuhelfen. Der unabhängige Freigerichter Bürgermeisterkandidat Waldemar Gogel nahm dies zum Anlass, um sich bei einem Besuch ein Bild von der ehrenamtlichen Arbeit zu machen. Mittlerweile besteht das Team aus bis zu 15 Helferinnen und Helfern.

Kleidung in allen Größen für Kinder, Männer und Frauen, Haushaltswaren, Spielzeuge, Kinderwagen und vieles mehr können gegen eine Geldspende abgeholt werden. Dieses Geld fließt der Allgemeinheit zugute. Es werden mehrmals im Jahr, heimatnahe Projekte unterstützt und Hilfsorganisationen gefördert. Das Angebot steht allen Menschen offen, ein Nachweis über die Bedürftigkeit muss hierfür nicht erfolgen.

„Ich bin beeindruckt vom jahrelangen ehrenamtlichen Engagement des Teams. Der Allerlei-Treff ist besonders in Zeiten von gestiegenen Lebenshaltungskosten ein wichtiger Anlaufpunkt. Und klasse ist, dass das Sortiment breit aufgestellt und in einem guten Zustand ist“, sagt Gogel. 

Die Kleidung kommt von vielen Spenderinnen und Spendern. Das Team bittet jedoch darum, Spenden ausschließlich an den angegebenen Öffnungszeiten abzugeben und nicht einfach vor der Tür abzustellen. Zum Abschluss des Gespräches sicherte Gogel seine Unterstützungen im Falle seiner Wahl zu und bedanke sich für die geleistete Arbeit.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2