Anzeige
Anzeige
Anzeige


"Einmal wöchentlich zeigen wir in Freigericht, dass wir für Frieden, Freiheit, Brüderlichkeit und gegen Hass und Hetze einstehen. Und wir fordern Diktator Putin auf: beenden Sie endlich diesen sinnlosen Krieg! Weiterhin wollen wir immer Dienstags den Opfern der Kriege in der Ukraine, aber auch in Israel/Gaza und den anderen Kriegsregionen gedenken", so Organisator Achim Kreis.

Und weiter: "Es scheint etwas in Bewegung zu kommen, aber es ist noch nicht sicher ob das am Ende auch positiv wirkt. Die Ukraine soll in Beitrittsverhandlungen mit der EU treten und eine große Konferenz berät über den Wiederaufbau. Der Angreifer Putin dagegen droht entweder oder versucht, die Stimmung mit einer angeblichen "Friedensinitiative" auf seine Seite zu bringen. Diese steht leider unter dem Vorbehalt, dass die Ukraine die völkerrechtswidrig von Russland besetzten Gebiete aufgibt und das ist für die Ukraine sicher keine Option. Hoffen wir dennoch, dass die internationale Diplomatie hier endlich weiter kommt und sich vielleicht doch eine Tür für Verhandlungen öffnet."

ukrainer121mahnwache az


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2