Anzeige
Anzeige
Anzeige


Die Ausbilder und Trainer der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) Ortsgruppe Freigericht e.V. treffen die letzten Vorbereitungen für die heutigen Vereinsmeisterschaften. Die Startlisten sind geschrieben. Haben alle Zeitnehmer ihre Stoppuhren parat? Liegen die Urkunden bereit? Auf geht’s zum Einschwimmen!

Einmal im Jahr organisiert die Ortsgruppe ein internes Wettschwimmen für ihre aktiven Mitglieder. Für viele Kinder war es der erste Wettkampf. Entsprechend aufgeregt waren sie, als die 2. Vorsitzende Simone Herrwerth die Meisterschaft eröffnete und die Kinder willkommen hieß. In der ersten Stunde schwammen die Jahrgänge 2012 bis 2016. Sie bekamen genaue Erläuterungen zum Start und wie sie nach ihren geschwommenen zwei Bahnen wieder an der Beckenkante anschlagen müssen, damit die Zeit ordnungsgemäß genommen werden kann. Die Kleinen gaben alles und erzielten unter den Anfeuerungsrufen ihrer Kameradinnen und Kameraden beachtliche Ergebnisse. 35 junge Schwimmerinnen und Schwimmer waren in diesen Altersgruppen angetreten. Die begehrten Urkunden gab es nach dem Duschen und Anziehen unter dem Applaus der abholenden Eltern in der Eingangshalle.

In der zweiten Stunde war es für die Jahrgänge 2006 bis 2010 soweit. 17 Teilnehmer und Teilnehmerinnen traten an. Hier wurden die Startsprünge etwas eleganter. Die Kinder und Jugendlichen wussten schon, worauf es ankam und schwammen engagiert ihre fünfzig Meter. Die Stimmung bewegte sich zwischen angespannter Freude und sichtbarer Ausgelassenheit angesichts der Erfolge gegen die Uhr.

Am lautesten waren die Anfeuerungsrufe in der dritten Stunde, als in der sogenannten Altersklasse „offen“ die Trainer und Ausbilder selbst an der Reihe waren und ihre Leistungen über 100 m miteinander maßen. Hier kannten die Schwimmerinnen und Schwimmer ihre Konkurrenten aus den vergangenen Jahren gut und waren gespannt, wer dieses Mal vorne liegen würde. Alles in Allem waren die Meisterschaften wieder ein gelungenes Event zum Ende des Schuljahres. Am kommenden Dienstag dürfen sich die Kinder mit Spiel und Spaß im Training vergnügen. Wachgänger, Trainer und Ausbilder treffen sich anschließend zu einem Grillfest. Der Verein möchte sich für viele Stunden beachtliches Engagement für die Wasserrettung und die Kinderaktivitäten bedanken, bevor es in die Sommerpause geht. Weiter geht es mit dem DLRG-Training am 3. September zur gewohnten Zeit im „Platsch“.

dlrgvereinsschwimmfreigericht az

dlrgvereinsschwimmfreigericht az1


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2