Foto: 5vision.media

Gut eine Woche nach dem folgenreichen Brand auf einem Hofgut bei Gelnhausen (wir berichteten) haben sich die Ermittlungen nun gegen die Frau gerichtet, deren Verbleib zunächst unklar war. Die 55 Jahre alte Bewohnerin, nach der anfangs gesucht wurde und die jetzt des versuchten Mordes sowie der schweren Brandstiftung dringend verdächtig ist, konnte mittlerweile im Ausland festgenommen werden. Dies vermelden Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Hanau.

Das Feuer im Forsthaus Kaltenborn in Gelnhausen (wir berichteten) hat eine Mutter mit zwei Kindern wohnungslos gemacht. Der Freundeskreis hat nun eine Spendenaktion für die kleine Familie gestartet. Die Mutter war nachts von ihrem Hund geweckt worden und konnte das Haus noch rechtzeitig verlassen. Die Kinder waren in der Brandnacht nicht im Haus. Von ihrem Hausrat blieb allerdings nichts mehr übrig, alle drei haben nur noch das, was sie am Körper trugen.

Foto: 5vision.media

Nach dem schadensträchtigen Feuer auf einem Hofgut zwischen Gelnhausen-Haitz und Biebergemünd-Neuwirtheim am Montag (wir berichteten) versuchen Staatsanwaltschaft und Polizei nach wie vor den Grund für den Brand in dem historischen Wohnhaus zu ergründen. Im Rahmen der Brandursachenermittlung haben die Ermittler vor Ort bereits erste Untersuchungen vorgenommen. Da eine Begehung des Forsthauses Kaltenborn aufgrund der weiterhin hohen Einsturzgefahr aktuell nicht möglich ist, stehen weiterführende Ermittlungen am Brandobjekt noch aus und sind zeitnah geplant.

Foto: 5vision.media

Nach dem Brand eines Wohnhauses auf dem Hofgut "Kaltenborn" zwischen Gelnhausen-Haitz und Biebergemünd-Neuwirtheim am frühen Montagmorgen (wir berichteten) sucht die Polizei noch nach einer Bewohnerin des Hauses. Eine andere Bewohnerin des Mehrfamilienhauses hatte gegen 2.45 Uhr das Feuer bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert, die daraufhin mit einem Großaufgebot ausrückten.

Foto: 5vision.media

Am Montag in den frühen Morgenstunden ist der Dachstuhl eines Aussiedlerhofes in Gelnhausen (Kaltenborn) in Brand geraten. Zahlreiche Einsatzkräfte sind vor Ort, die Landesstraße zwischen Haitz und Neu-Wirtheim ist gesperrt. Landwirte helfen bei den Löscharbeiten.

Ein Notarzteinsatz auf der Strecke Frankfurt - Fulda beeinträchtigt den Bahnverkehr im Bahnhof Haitz-Höchst seit circa 16.20 Uhr erheblich. Die Gleise im Bahnhof sind gesperrt. Daher kommt es zu Verspätungen sowie zu Zug- und Teilausfällen.

Unbekannte sind übers Wochenende in ein Vereinsheim am Sportplatz Haitz eingebrochen. In der Zeit zwischen Freitag (20 Uhr) und Montag (13.30 Uhr) brachen die ungebetenen Gäste die Eingangstür zu dem Objekt auf, indem sie die Vorhängeschlösser an der Gittertür abflexten und danach die Stahltür aufhebelten. Im Inneren wurden weitere Türen aufgebrochen sowie mehrere Schränke geöffnet.

Unbekannte sind in der Nacht zu Mittwoch in das Vereinsheim eines Tennisclubs in der Straße "Kremp'sche Spitze" in Haitz eingebrochen. In der Zeit zwischen 20.40 und 10 Uhr schraubten der oder die Täter ein Fenstergitter ab und hebelten das Fenster auf. Im Inneren brachen sie die Tür zu einem Lagerraum auf und hoben die Tür zum Gastraum aus der Angel.

Auf einen BMW X5 hatten es zwei unbekannte Täter am frühen Mittwochmorgen in der Straße "Am Bocksborn" in Haitz abgesehen. Gegen 1.45 Uhr parkte der Eigentümer seinen Wagen an seiner Wohnanschrift ab, als zwei Männer diesen abpassten und es offenbar auf den Autoschlüssel abgesehen hatten. Da sich der BMW-Inhaber zur Wehr setzte, sprühten die Räuber mit Pfefferspray in Richtung des Besitzers und wirkten körperlich auf diesen ein.

Foto: 5vision.media

Rettungskräfte wurden am Freitagmorgen gegen 09:55 Uhr nach Gelnhausen-Haitz in die Kremp’sche Spitze alarmiert. Vor Ort waren 2 Mitarbeiter einer Textilrecycling Firma, welche beim Öffnen des Containers sofort über einen ätzenden Geruch in Nase und Augen klagten. Unmittelbar alarmierten sie die Rettungskräfte. Vor Ort fanden diese in einem der drei Altkleidercontainer einen 5 Liter Container mit hochkonzentriertem Reinigungsmittel.

Von links: Bürgermeister Glöckner, Ellen Knötge, Steffen Heß, Jörg Hanselmann und Heiko Emmel.

Die Erneuerung der Gehweganlage an der Haitzer Ortsdurchfahrt (Birsteiner Straße, L 3201) geht voran.

Landrat Thorsten Stolz beglückwünschte das Jubelpaar Aurelie und Heinrich Joh zur Eisernen Hochzeit.

Sie sind seit mehr als 65 Jahren ein eingeschworenes Team: Die Eheleute Aurelie (88) und Heinrich Joh (89) aus Gelnhausen-Haitz. Das Fest der eisernen Hochzeit (31.5.) haben die beiden im Kreise der Familie und mit Freunden gefeiert. Auch Landrat Thorsten Stolz (SPD) gratulierte dem Jubelpaar, das alle Glückwünsche gutgelaunt entgegennahm.

Foto: 5vision.media

Am Dienstagvormittag kam es in Gelnhausen im Stadtteil Haitz zu einem tragischen Verkehrsunfall. Eine Frau fuhr entlang der Biersteiner Straße, als sie plötzlich mit ihrem PKW in eine Hauswand krachte. Aufgrund eines medizinischen Notfalls war die Frau bewusstlos geworden und wurde reanimationspflichtig. Unverzüglich entsandte die Leitstelle mehrere Rettungsmittel und die Feuerwehr an den Einsatzort. 

Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2