Vorsicht Laubtier-Fütterung!

Gelnhausen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Vom Bild aus Eichelhütchen bis zum Kastanien-Zoo: Herbstzeit ist Bastelzeit – auch im „Herbstmuseum“, dem erlebnisreichen städtischen Ferienprogramm für Kinder, das am Montag, 30. September 2019, startet.

laubtierfuette.jpg

Aber nicht nur die Jagd auf Herbstschätze und deren kreative Verwertung versüßen Mädchen und Jungen zwischen fünf und zwölf Jahren die Ferienzeit, auch Workshops und Führungen sind im Angebot. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich in der Tourist-Info am Obermarkt unter der Telefonnummer 06051/830 300 oder 830 301.

Folgende Angebote stehen zur Auswahl:

„Herbstschätze – auf Beutejagd im Stadtgarten“, Montag, 30. September 2019, 11 bis 13 Uhr: Es geht raus in den Stadtgarten, um Naturmaterialien wie Blätter, Kastanien, Eicheln, Tannenzapfen, Hagebutten und vieles mehr zu sammeln. Dabei wird aber nicht nur einfach gesammelt – die Kinder lernen auch Wissenswertes über die Früchte des Herbstes, ihre Verwertung in früheren und modernen Zeiten und die Vorgänge in der Natur. Treffpunkt ist das Museum. Kostenbeitrag pro Kind: 9 Euro.

„Herbstschätze – wir verbasteln unsere Beute“, Dienstag, 1. Oktober 2019, 11 bis 13 Uhr: Nach der Jagd auf die Herbstschätze im Stadtgarten wird die „Beute“ nun gesichtet und zum Basteln genutzt. So entstehen schöne und lustige Herbstdekorationen wie Tiere aus Kastanien, kreative Laubtierbilder, Ketten aus den Früchten des Herbstes, Mäuse aus Tannenzapfen und lustige Figuren aus Eicheln und ihren Hütchen. Treffpunkt ist das Museum. Kostenbeitrag: 9 Euro pro Kind.

„Das begehbare Ohr“, Mittwoch, 2. Oktober 2019, 14 bis 15 Uhr: Bei dieser Expedition krabbeln die Mädchen und Jungen durch die Ohrmuschel und den Gehörgang am Trommelfell vorbei und rutschen ins Mittelohr. Dort erleben sie, wie das menschliche Gehör funktioniert. Überraschende Experimente verdeutlichen das Erlebte und zeigen die Zusammenhänge, die zur Erfindung des Telefonapparates führten. Dabei spielt natürlich der in Gelnhausen geborene Philipp Reis eine große Rolle. Treffpunkt ist das Museum. Kostenbeitrag: Kinder unter sechs Jahre zahlen 2,50 Euro, Kinder über sechs Jahre vier  Euro, Erwachsene sechs Euro pro Kopf, die Familienkarte kostet 18 Euro.

„Ritter, Knappen, Edelfrauen“, Montag, 7. Oktober, 11 bis 12.30 Uhr: Wie wird der König zum Kaiser? Wie kann ein Junge zum Ritter werden und was dürfen Mädchen machen, wenn sie schon keine Ritter sein dürfen? Eine spannende Führung über das höfische Leben im Mittelalter erwartet die Ferienkinder an diesem Tag. Treffpunkt ist das Museum. Kostenbeitrag: 9 Euro pro Kind.

„Herbstapotheke“, Dienstag, 8. Oktober 2019, 11 bis 12.30 Uhr:  Selber machen ist in – und selbstgemachte Pflege ist einfach klasse. Es gibt keine schädlichen Inhalte, denn es kommt nur das rein, was gut tut. Aus Gelnhäuser Bienenwachs, dem Lieblingsduft und hochwertigen, natürlichen Zutaten zaubern die Kinder ihre eigenen Cremes, Lippenpflege und vieles mehr. Treffpunkt: Museum, kleiner Workshopraum. Kostenbeitrag pro Kind: 9 Euro.

„Herbstbunte Basteleien“, Mittwoch, 9. Oktober 2019, 11 bis 13 Uhr: Aus den Früchten des Herbstes und Naturmaterialien lassen sich tolle Herbstdekorationen gestalten. In der kreativen Werkstatt entstehen schöne und bunte Herbstdekorationen. Treffpunkt ist das Museum, kleiner Workshopraum. Kostenbeitrag pro Kind: 9 Euro.

„Das begehbare Ohr und Klangwerkstatt“, Donnerstag, 10. Oktober 2019, 14 bis 16 Uhr: Bei der „Expedition durch das begehbare Ohr“ erleben die kleinen Entdeckerinnen und Entdecker, wie das menschliche Gehör funktioniert. Überraschende Experimente zeigen die Zusammenhänge, die zur Erfindung  des Telefonapparates führten. In der Klangwerkstatt im Anschluss der Führung bauen die Teilnehmer Musikinstrumente, die Spaß beim Spielen garantieren. Treffpunkt ist das Museum. Kostenbeitrag pro Teilnehmer: 9 Euro.

Foto: Beim Herbstmuseum geht es auch wieder raus in die Natur – zum Schätzesammeln. Die „Beute“ wird in einem Workshop „verbastelt“.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!