Fridays for Future: Fahrrademo in Gelnhausen geplant

Gelnhausen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Unter dem Motto „Kein Grad weiter“ ruft Fridays for Future am 25.09.2020 zum 5. globalen Klimastreik auf, um gemeinsam ein starkes Zeichen für Klimagerechtigkeit zu setzen. Auch die Ortsgruppe Gelnhausen nimmt teil. Diesmal soll es eine Fahrraddemo geben, unterstützt von einem herkömmlichen Demozug zu Fuß. Beide Demonstrationszüge starten um 13 Uhr im Bollenweg beim Grimmelshausen-Gymnasium und enden in einer gemeinsamen Kundgebung am Halbmond im Stadtgarten.

Logo OG GN.png

„Corona hat uns gezeigt, wie wichtig es ist, eine Krise als solche zu behandeln und so früh wie möglich Maßnahmen zu ergreifen – und nicht erst, wenn Kipppunkte überschritten werden“, erklärt Henrike Grimm, Fridays for Future Gelnhausen. Im September vergangenen Jahres mobilisierte Fridays for Future bereits deutschlandweit über 1.400.000 Menschen. Aufgrund der Covid-19 Krise wurde der Streik im April auch in Gelnhausen ins Internet verlagert. Am 25.09. soll wieder weltweit auf den Straßen demonstriert werden.

Um coronakonforme Proteste zu ermöglichen, wurden Hygienekonzepte ausgearbeitet. Die Demonstrierenden sind aufgefordert, Mund-Nasen-Schutz zu tragen und Sicherheitsabstände auch auf dem Fahrrad einzuhalten. Die Ortsgruppe lädt alle Interessierten ein, mitzumachen. Das Thema Verkehrswende soll diesmal im Vordergrund stehen; in und um Gelnhausen sei dringende Verbesserung der Fahrradinfrastruktur notwendig.

Elliot Desch, Fridays for Future Gelnhausen, ergänzt: „Ich denke, es ist unverantwortlich, die Klimakrise nicht genauso ernst zu nehmen wie Corona. Hier werden fahrlässig Leben auf´s Spiel gesetzt. Die Politik muss erkennen, dass akuter Handlungsbedarf besteht, kommunal und bundesweit. Deshalb sagen wir ganz klar: Kein Grad weiter!“

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!