„Die Jugend trug wissenschaftliche Erkenntnis über die dramatischen Auswirkungen des Klimawandels auf die Straße und mitten in die Gesellschaft“ so fasst es Marjorie Vannieu, Sprecherin der People for Future Gelnhausen zusammen. Die Themen Klima- und Artenschutz, und damit der Schutz der Menschen, sind dringender als je zuvor“. Die Coronapandemie sei ein weiterer Beweis dafür. So habe die Luftqualität in Städten direkten Einfluss auf die Sterberate der infizierten Menschen.

„Unser Bürgermeister Daniel Glöckner hatte bereits rund um den Globalen Klimastreik am 24.05.2019 die Idee geäußert, einen Grünen Tisch einzuberufen“. erinnert sich Andreas Hlasseck, Sprecher der People for Future Gelnhausen. Die Umsetzung lasse leider, trotz mehrfacher Ankündigung, weiter auf sich warten. Auch wäre eine für vergangene Woche zugesagte Einladung nicht erfolgt. „Wir fordern unseren Bürgermeister dazu auf, umgehend den Grünen Tisch einzuberufen und keine weitere Zeit zu verlieren.“ Die Klimaerhitzung und das Artensterben zu begrenzen sei das Gebot der Stunde. Und insbesondere bei der Anpassung an eine heißere Welt obliege den Kommunen eine besondere Verantwortung für Ihre Bürgerinnen und Bürger.

Die People for Future Gelnhausen werden sich am Grünen Tisch ganz konkret einbringen. Die im Sommer gegründete AG Mobilität hat in den vergangenen Wochen die Gelnhäuser Fahrradinfrastruktur unter die Lupe genommen und möchte Vorschläge einbringen, wie das Radfahren in der Barbarossastadt sicherer und komfortabler gestaltet werden kann. „Dabei konnten wir auf die Expertise des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) in Gestalt von Rainer Gerst zurückgreifen. Er hat auch bei uns in Linsengericht dazu beigetragen, dass Radfahren nun weniger Angst und mehr Spaß mit sich bringt.“ berichtet Harald Geib, Leiter der AG Mobilität. „Zurzeit läuft außerdem eine deutschlandweite Online-Umfrage des ADFC, der ‚Fahrradklima-Test‘. Dieser ermöglicht Bürgerinnen und Bürgern, die Fahrradinfrastruktur in ihren Städten und Gemeinden zu beurteilen. Jede Stimme zählt, und nicht nur Gelnhäuser sind gefragt!“ Unter dem Hashtag #radklima ist die Umfrage leicht im Internet zu finden. Der direkte Link lautet: fahrradklima-test.adfc.de.

Das Waldsterben, der sinkende Grundwasserspiegel, die Hitzewellen und die Starkregenereignisse der vergangenen Jahre sind menschengemacht und deren Bekämpfung und Gestaltung verlangen ein gemeinsames Handeln von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft.“ ruft Andreas Hlasseck die jüngsten Natur- und Umweltveränderungen in Erinnerung. „Eine bessere Form des Zusammenlebens mit der Natur, mit unserer Mitwelt, ist möglich und beginnt nicht nur, aber auch, im Kleinen, bei uns selbst, in unseren Kommunen. An Formaten wie dem Grünen Tisch können wir unsere Zukunft gemeinsam gestalten“.

Bei Fragen zur Initiative bzw. zu deren Arbeitsgruppen sind die People for Future Gelnhausen unter der folgenden Adresse erreichbar: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gefällt Ihnen
VORSPRUNG-ONLINE?
Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus!?
€0.50
€1
€2
€5
Eigener Betrag:
 
Powered by
BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2